Neuste E-Books made fast and easy. Wed, 12 Dec 2018 13:38:20 +0100 Zend_Feed_Writer 1.10.4 (http://framework.zend.com) http://app.you-publish.com info@you-publish.com (YOUPublish) YOUPublish Wissenswertes über Ratten Kurz. Prägnant. Auf den Punkt gebracht.

]]>
Wed, 12 Dec 2018 07:40:40 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bebef16ab27db0945746203 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bebef16ab27db0945746203 Frowein GmbH und Co. KG Frowein GmbH und Co. KG Kurz. Prägnant. Auf den Punkt gebracht.

]]>
0
Falkland-Inseln: Pinguin versus Krebs Daß Pinguine, die an Land so unbeholfen aussehen, phantastische Schwimmer und gewandte Jäger sind, weiß heute jedes Kind. Scheinbar unter Wasser fliegend legen sie große Entfernungen zurück und zischen gewandt umher, Fische und Krill erbeutend und Orcas und Seeleoparden ausweichend.

Aber….wie genau fangen die Vögel eigentlich ihre Beutetiere?

]]>
Thu, 29 Nov 2018 13:40:51 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bffd8f0ab27db5f69fc3f4e http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bffd8f0ab27db5f69fc3f4e Bettina Wurche Bettina Wurche Daß Pinguine, die an Land so unbeholfen aussehen, phantastische Schwimmer und gewandte Jäger sind, weiß heute jedes Kind. Scheinbar unter Wasser fliegend legen sie große Entfernungen zurück und zischen gewandt umher, Fische und Krill erbeutend und Orcas und Seeleoparden ausweichend.

Aber….wie genau fangen die Vögel eigentlich ihre Beutetiere?

]]>
0
Weihnachten ohne Plastik Noch zeigt sich der goldene Herbst von seiner besten Seite, aber hier und da liegt schon mehr als nur ein Hauch von Weihnachten in der Luft. Die Adventszeit steht vor der Tür und in vielen Haushalten beginnen schon die alljährlichen Vorbereitungen auf die festliche Zeit. Genau der richtige Zeitpunkt, um kurz innezuhalten und darüber nachzudenken, wie das Weihnachtsfest in diesem Jahr gestaltet werden soll.

]]>
Thu, 29 Nov 2018 13:13:17 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bffd2dcab27dbe757fc3f5b http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bffd2dcab27dbe757fc3f5b wissen.de wissen.de Noch zeigt sich der goldene Herbst von seiner besten Seite, aber hier und da liegt schon mehr als nur ein Hauch von Weihnachten in der Luft. Die Adventszeit steht vor der Tür und in vielen Haushalten beginnen schon die alljährlichen Vorbereitungen auf die festliche Zeit. Genau der richtige Zeitpunkt, um kurz innezuhalten und darüber nachzudenken, wie das Weihnachtsfest in diesem Jahr gestaltet werden soll.

]]>
0
a tempo November 2018 Liebe Leserin, lieber Leser!

Novembernebel / in meinem Kopf / in meiner Seele Novembernebel / undurchdringlich / schemenhaft Gedanken ruhen / ruhen aus Ideen bleiben noch undurchsichtig / Absichten unklar  die Sinne ergeben sich in einem erholsamen Schlaf in Erwartung auf die Aussicht / wenn sich der Nebel verzieht Novembernebel / in meinem Kopf / in meiner Seele

Es ist viele Jahre her, dass mir meine Mutter dieses Gedicht von Margot Bickel auf den Schreibtisch legte, lächelte und nichts weiter dazu sagte. Es war November – und ich verstand nicht gleich, dass sie mich nur wissen lassen wollte: Warte. Halte es aus. Nimm dir Zeit – und lass sie auch dem Schmerz. Nur so kann anderes erst wieder werden.

Es ist erneut November – und wir veröffentlichen mit herzlichen Grüßen aus Stuttgart unsere Ausgabe für diesen Monat, zu der auch in vielfacher Weise das Gedicht von Margot Bickel passt. 

In den Tagen der Gestaltung des Magazins war um uns «Sommer im Herbst» – und etwas von den wärmenden Strahlen und dem Licht schicken wir mit zu Ihnen in die Novembertage … Herzlich, Ihre Maria A. Kafitz

]]>
Thu, 22 Nov 2018 12:41:43 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bf56271ab27db85384a096c http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bf56271ab27db85384a096c a tempo - Das Lebensmagazin a tempo - Das Lebensmagazin Liebe Leserin, lieber Leser!

Novembernebel / in meinem Kopf / in meiner Seele Novembernebel / undurchdringlich / schemenhaft Gedanken ruhen / ruhen aus Ideen bleiben noch undurchsichtig / Absichten unklar  die Sinne ergeben sich in einem erholsamen Schlaf in Erwartung auf die Aussicht / wenn sich der Nebel verzieht Novembernebel / in meinem Kopf / in meiner Seele

Es ist viele Jahre her, dass mir meine Mutter dieses Gedicht von Margot Bickel auf den Schreibtisch legte, lächelte und nichts weiter dazu sagte. Es war November – und ich verstand nicht gleich, dass sie mich nur wissen lassen wollte: Warte. Halte es aus. Nimm dir Zeit – und lass sie auch dem Schmerz. Nur so kann anderes erst wieder werden.

Es ist erneut November – und wir veröffentlichen mit herzlichen Grüßen aus Stuttgart unsere Ausgabe für diesen Monat, zu der auch in vielfacher Weise das Gedicht von Margot Bickel passt. 

In den Tagen der Gestaltung des Magazins war um uns «Sommer im Herbst» – und etwas von den wärmenden Strahlen und dem Licht schicken wir mit zu Ihnen in die Novembertage … Herzlich, Ihre Maria A. Kafitz

]]>
0
HACCP HACCP-Konzept – praxisgerecht erstellen für die Gastronomie / Hotellerie / Catering / Großküche:

Erfahren Sie in unserem EBook mehr zum Thema HACCP, wofür man ein HACCP-Konzept braucht, wie man ein HACCP-Konzept erstellt und wie man das HACCP-Konzept pflegt. Anhand unzähliger Beispiele erfahren Sie, wie das HACCP-Konzept richtig angewandt wird.

Das EU-Hygienerecht fordert von Ihnen als Gastwirt, Caterer, Betreiber einer Großküche die Erstellung eines HACCP-Konzeptes um die geforderte Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten.

Es werden verschiedene Bezeichnungen für die umgesetzten Systeme in den Betrieben benutzt, wie z.B. QM = Qualitätsmanagement, QS = Qualitätssicherungssystem oder EKS = Eigenkontrollsystem. Durch solch ein System können auch wirtschaftliche Erfolge erzielt werden.

Ziel muss immer sein, ein sicheres Lebensmittel in den Warenverkehr zu bringen.

Speziell im Bereich Catering fordern ihre Kunden auch entsprechende Qualitätsnachweise oder führen eigene Audits durch. Vielfach werden auch Zertifizierungsnachweise gefordert, um überhaupt als Lieferanten gelistet zu werden.

Großküchen benötigen aufgrund der Menge an täglich produzierten Essen ein belastbares HACCP-Konzept in Bezug auf die Hygiene im Betrieb.

Aber auch in der Gastronomie und Hotellerie muss ein nachweisbares HACCP-Konzept zum Hygiene-Management vorhanden sein, um gegenüber den Überwachungsbehörden schlüssig darlegen zu können, wie die gesetzlichen Hygienevorgaben im Betrieb umgesetzt werden. 

Dieses EBook soll Ihnen Hilfestellung beim Erstellen bzw. Modifizieren Ihres Eigenkontrollsystems (EKS) nach HACCP Richtlinien geben, ebenfalls soll es Ihnen bei der Umsetzung weiterer gesetzlicher Vorschriften helfen.

 

]]>
Tue, 13 Nov 2018 10:59:19 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b5b593fab27db0660cff54f http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b5b593fab27db0660cff54f Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk HACCP-Konzept – praxisgerecht erstellen für die Gastronomie / Hotellerie / Catering / Großküche:

Erfahren Sie in unserem EBook mehr zum Thema HACCP, wofür man ein HACCP-Konzept braucht, wie man ein HACCP-Konzept erstellt und wie man das HACCP-Konzept pflegt. Anhand unzähliger Beispiele erfahren Sie, wie das HACCP-Konzept richtig angewandt wird.

Das EU-Hygienerecht fordert von Ihnen als Gastwirt, Caterer, Betreiber einer Großküche die Erstellung eines HACCP-Konzeptes um die geforderte Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten.

Es werden verschiedene Bezeichnungen für die umgesetzten Systeme in den Betrieben benutzt, wie z.B. QM = Qualitätsmanagement, QS = Qualitätssicherungssystem oder EKS = Eigenkontrollsystem. Durch solch ein System können auch wirtschaftliche Erfolge erzielt werden.

Ziel muss immer sein, ein sicheres Lebensmittel in den Warenverkehr zu bringen.

Speziell im Bereich Catering fordern ihre Kunden auch entsprechende Qualitätsnachweise oder führen eigene Audits durch. Vielfach werden auch Zertifizierungsnachweise gefordert, um überhaupt als Lieferanten gelistet zu werden.

Großküchen benötigen aufgrund der Menge an täglich produzierten Essen ein belastbares HACCP-Konzept in Bezug auf die Hygiene im Betrieb.

Aber auch in der Gastronomie und Hotellerie muss ein nachweisbares HACCP-Konzept zum Hygiene-Management vorhanden sein, um gegenüber den Überwachungsbehörden schlüssig darlegen zu können, wie die gesetzlichen Hygienevorgaben im Betrieb umgesetzt werden. 

Dieses EBook soll Ihnen Hilfestellung beim Erstellen bzw. Modifizieren Ihres Eigenkontrollsystems (EKS) nach HACCP Richtlinien geben, ebenfalls soll es Ihnen bei der Umsetzung weiterer gesetzlicher Vorschriften helfen.

 

]]>
0
Begleitendes E-Book: Zielhinterfragungskarten - Edition 1 Gestalten Sie Ihre Ziele motivierend und zielführend. Wir machen uns dann zu den Zielen auf den Weg, wenn wir relativ sicher sind, dass wir auch ankommen werden. 

Dieses E-Book ist ein Begleiter für unsere Zielhinterfragungskarten, die Ihnen helfen, positiv in die Zukunft zu starten.

]]>
Fri, 09 Nov 2018 14:16:53 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/59e8aa70ab27dbf132e31b68 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/59e8aa70ab27dbf132e31b68 Julia Hanke Julia Hanke Gestalten Sie Ihre Ziele motivierend und zielführend. Wir machen uns dann zu den Zielen auf den Weg, wenn wir relativ sicher sind, dass wir auch ankommen werden. 

Dieses E-Book ist ein Begleiter für unsere Zielhinterfragungskarten, die Ihnen helfen, positiv in die Zukunft zu starten.

]]>
0
Wie sicher sind Gesundheits-Apps? In den App-Stores für Handy und Tablet gibt es mittlerweile hunderte verschiedener Gesundheits-Apps. Je nach App-Variante ähneln einige einer digitalen Patientenakte, in der wir selbst und auch unsere Ärzte medizinische Daten wie Befunde, Blutwerte, Medikationspläne, Impfungen oder Röntgenaufnahmen abspeichern können. Andere fungieren eher als Tracker, die beispielsweise unsere tägliche Bewegung oder medizinische Werte wie Blutzucker und Puls aufzeichnen. Bei vielen könne wir auch selbst unser Essverhalten oder beispielsweise die Häufigkeit von bestimmten Symptomen wie Kopfschmerzanfällen bei Migräne eintragen.

]]>
Wed, 07 Nov 2018 13:03:00 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5be16d73ab27db6b72eb7a8a http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5be16d73ab27db6b72eb7a8a wissen.de wissen.de In den App-Stores für Handy und Tablet gibt es mittlerweile hunderte verschiedener Gesundheits-Apps. Je nach App-Variante ähneln einige einer digitalen Patientenakte, in der wir selbst und auch unsere Ärzte medizinische Daten wie Befunde, Blutwerte, Medikationspläne, Impfungen oder Röntgenaufnahmen abspeichern können. Andere fungieren eher als Tracker, die beispielsweise unsere tägliche Bewegung oder medizinische Werte wie Blutzucker und Puls aufzeichnen. Bei vielen könne wir auch selbst unser Essverhalten oder beispielsweise die Häufigkeit von bestimmten Symptomen wie Kopfschmerzanfällen bei Migräne eintragen.

]]>
0
Algol, der Teufelsstern Schaut man am Himmel zum Sternbild Perseus, dann kann man dort einen Teufelsstern sehen. Beziehungsweise und astronomisch ein wenig korrekter: Den Stern Beta Persei. Es handelt sich um den zweithellsten Stern in diesem Sternbild. Den Namen Beta Persei hat aber immer nicht immer gehabt. Beta Persei gehört zu den Sterne, die hell genug waren, dass er auch von den griechischen und arabischen Astronomen einen Namen bekommen hat.

Ptolemäus hat den Stern vor fast 2000 Jahren als Gorgonea Prima bezeichnet, als den “ersten Stern der Gorgo”. Damit bezieht er sich auf die alte grieschische Sage des Helden Perseus, der Medusa den Kopf abgeschlagen hat. Medusa war eine der drei “Gorgonen”; fiese Monster mit Schlangen anstatt von Haaren die alle versteinern, die sie anschauen. Die arabischen Astronomen nannten den Stern ra?s al-gul, was so viel wie “Kopf des Dämons” bedeutet und daraus hat sich auch der Eigenname “Algol” für den Stern abgeleitet.

]]>
Tue, 06 Nov 2018 12:42:31 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5be179fcab27db933eeb7a87 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5be179fcab27db933eeb7a87 Florian Freistetter Florian Freistetter Schaut man am Himmel zum Sternbild Perseus, dann kann man dort einen Teufelsstern sehen. Beziehungsweise und astronomisch ein wenig korrekter: Den Stern Beta Persei. Es handelt sich um den zweithellsten Stern in diesem Sternbild. Den Namen Beta Persei hat aber immer nicht immer gehabt. Beta Persei gehört zu den Sterne, die hell genug waren, dass er auch von den griechischen und arabischen Astronomen einen Namen bekommen hat.

Ptolemäus hat den Stern vor fast 2000 Jahren als Gorgonea Prima bezeichnet, als den “ersten Stern der Gorgo”. Damit bezieht er sich auf die alte grieschische Sage des Helden Perseus, der Medusa den Kopf abgeschlagen hat. Medusa war eine der drei “Gorgonen”; fiese Monster mit Schlangen anstatt von Haaren die alle versteinern, die sie anschauen. Die arabischen Astronomen nannten den Stern ra?s al-gul, was so viel wie “Kopf des Dämons” bedeutet und daraus hat sich auch der Eigenname “Algol” für den Stern abgeleitet.

]]>
0
Infektionsschutzgesetz (IFSG)  

Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz

Mit unserem E-Book erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Belehrung und Folgebelehrung gemäß Infektionsschutzgesetz (IFSG).

Sie finden hier alle benötigten Dokumente für eine Belehrung gemäß Infektionsschutzgesetz Ihrer Mitarbeiter auch in verschiedenen Fremdsprachen:

Englisch

Französisch

Spanisch

Polnisch

Chinesisch

Japanisch

Arabisch

Einfach und praxisbezogen erklären wir Ihnen, was bei der Schulung zu beachten ist, bei welchen Erkrankungen ein Beschäftigungsverbot besteht und was ihre Mitarbeiter sonst noch zum Thema Hygiene in der Küche beachten sollten.

Weiterhin erhalten Sie Erreger Steckbriefe zu den wichtigsten Erkrankungen, zum Beispiel zu:

  • Salmonellen
  • Campylobacter
  • Rotaviren
  • Listerien
  • Botulismus
  • Norovirus

In unserem EBook zum Thema Infektionsschutzgesetz erhalten Sie vielfältige Schulungs-Unterlagen zur Folgebelehrung gemäß Infektionsschutzgesetz – also ein Gesamt-Paket, was keine Wünsche offenlässt.

]]>
Mon, 05 Nov 2018 10:27:09 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bc75337ab27db0863df79f4 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bc75337ab27db0863df79f4 Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk  

Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz

Mit unserem E-Book erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Belehrung und Folgebelehrung gemäß Infektionsschutzgesetz (IFSG).

Sie finden hier alle benötigten Dokumente für eine Belehrung gemäß Infektionsschutzgesetz Ihrer Mitarbeiter auch in verschiedenen Fremdsprachen:

Englisch

Französisch

Spanisch

Polnisch

Chinesisch

Japanisch

Arabisch

Einfach und praxisbezogen erklären wir Ihnen, was bei der Schulung zu beachten ist, bei welchen Erkrankungen ein Beschäftigungsverbot besteht und was ihre Mitarbeiter sonst noch zum Thema Hygiene in der Küche beachten sollten.

Weiterhin erhalten Sie Erreger Steckbriefe zu den wichtigsten Erkrankungen, zum Beispiel zu:

  • Salmonellen
  • Campylobacter
  • Rotaviren
  • Listerien
  • Botulismus
  • Norovirus

In unserem EBook zum Thema Infektionsschutzgesetz erhalten Sie vielfältige Schulungs-Unterlagen zur Folgebelehrung gemäß Infektionsschutzgesetz – also ein Gesamt-Paket, was keine Wünsche offenlässt.

]]>
0
Vorbereitung auf die Hygieneampel - Leitfaden für die Beurteilung von Lebensmittelbetrieben Nordrhein-Westfalen hat zum 06.09.2016 den Gesetzentwurf zum KTG – Entwurf des Gesetzes zur Bewertung, Darstellung und Schaffung von Transparenz von Ergebnissen amtlicher Kontrollen in der Lebensmittelüberwachung (KTG) im Kabinett verabschiedet und zur parlamentarischen Beratung freigegeben. Sofern dieser durch die Landesregierung verabschiedet wird (wovon auszugehen ist), wird zum 01.01.2017 das KTG in Kraft treten. Dies würde in NRW ca. 150.000 Betriebe betreffen.

In den kommenden drei Jahren soll die Veröffentlichung der Ergebnisse regelmäßiger Überprüfungen durch die Lebensmittelkontrolleure in Nordrhein-Westfalen Pflicht werden. Zu diesem Zweck wird die sogenannte „Hygieneampel“ landesweit eingeführt. Von dieser Regelung sind alle Betriebe betroffen, die Lebensmittel herstellen oder verkaufen. Nach Auskunft des NRW-Verbraucherschutzministeriums sind auch Küchen von Krankenhäusern und Seniorenwohnheimen betroffen.
Lebensmittelbetriebe werden auch heute schon durch die Lebensmittelüberwachung der Kommunen kontrolliert. Daran wird sich durch die Einführung der ‚Hygieneampel’ nichts ändern. Dieses Transparenzsystem wird lediglich die Ergebnisse der bereits vorhandenen Lebensmittelüberwachung für Verbraucherinnen und Verbraucher sichtbar machen. Damit wird ein Beitrag zur besseren Information der Bürgerinnen und Bürgern geleistet.
Nach dem erfolgreich verlaufenden Pilotversuch in Bielefeld und Duisburg will die Landesregierung in NRW nun das Transparenzsystem (Kontrollbarometer/ "Hygiene-Ampel") mit einer Übergangsfrist von 36 Monaten, in denen die Ergebnisse bereits freiwillig ausgehängt werden können, in ganz Nordrhein-Westfalen bei rund 150.000 Betrieben verpflichtend einführen. Das Kabinett hat den Gesetzesentwurf gebilligt und damit den Weg für die parlamentarische Beratung frei gemacht. Nach der Übergangsfrist sollen Verbraucherinnen und Verbraucher an jeder Eingangstür eines Cafés, an jeder Bäckerei, jedem Restaurant und jedem Lebensmittelmarkt anhand des neuen Transparenz-Systems in Ampel-Farben sehen können, wie die letzten amtlichen Betriebskontrollen ausgefallen sind. Doch nicht nur die Betriebe sind betroffen, die Lebensmittel direkt an die Verbraucherinnen und Verbraucher abgeben sondern auch Firmen, die keinen direkten Kunden-Kontakt haben, wie etwa Lebensmittelhersteller- oder Weiterverarbeitender- Betriebe, werden ihr Kontrollergebnis auf ihrer Internetseite veröffentlichen müssen.


Was viele nicht wissen, die Bewertung der 73 Punkte der Hygieneampel ist heute schon in der Risikobewertung der einzelnen Betriebe enthalten (dort gibt es max. 200 „Minuspunkte“ – 73 Punkte hiervon bilden die Hygieneampel ab). Somit könnte schon Stand heute für jeden Betrieb eine Hygieneampel ohne jeglichen Zusatzaufwand vergeben werden.

Wie wichtig ein funktionierendes Transparenzsystem ist, belegen diese Zahlen: 2015 wurden fast elf Prozent der Lebensmittelproben beanstandet. Ein Jahr zuvor waren es noch 9,5 Prozent. Pilotprojekte in Duisburg und Bielefeld hätten gezeigt, dass die Hygiene in bis zu 80 Prozent der amtlich überprüften Betriebe in der Gastronomie verbessert wurde. Für die nordrhein-westfälische Landesregierung Grund genug, die „Hygiene-Ampel“ flächendeckend im einwohnerstärksten Bundesland einzuführen.


Mit diesem EBook wollen wir Ihnen eine Hilfestellung geben, sich auf die bevorstehende Hygieneampel vorzubereiten. Wir haben Ihnen den entsprechenden Leitfaden beigefügt, der Maßstab für die Kontrollen der Lebensmittelüberwachung ist. Hieran können sie sich als Betriebsverantwortlicher orientieren und sehen, wo bei der Kontrolle die Schwerpunkte liegen. Sie sehen ferner, wie diese beurteilt werden und sehen so, wie der Lebensmittelkontrolleur „tickt“. So haben Sie einen Wissensvorsprung und sind gut vorbereitet auf die nächste Kontrolle.

]]>
Mon, 05 Nov 2018 10:23:02 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5819b98e62d678610ad19364 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5819b98e62d678610ad19364 Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk Nordrhein-Westfalen hat zum 06.09.2016 den Gesetzentwurf zum KTG – Entwurf des Gesetzes zur Bewertung, Darstellung und Schaffung von Transparenz von Ergebnissen amtlicher Kontrollen in der Lebensmittelüberwachung (KTG) im Kabinett verabschiedet und zur parlamentarischen Beratung freigegeben. Sofern dieser durch die Landesregierung verabschiedet wird (wovon auszugehen ist), wird zum 01.01.2017 das KTG in Kraft treten. Dies würde in NRW ca. 150.000 Betriebe betreffen.

In den kommenden drei Jahren soll die Veröffentlichung der Ergebnisse regelmäßiger Überprüfungen durch die Lebensmittelkontrolleure in Nordrhein-Westfalen Pflicht werden. Zu diesem Zweck wird die sogenannte „Hygieneampel“ landesweit eingeführt. Von dieser Regelung sind alle Betriebe betroffen, die Lebensmittel herstellen oder verkaufen. Nach Auskunft des NRW-Verbraucherschutzministeriums sind auch Küchen von Krankenhäusern und Seniorenwohnheimen betroffen.
Lebensmittelbetriebe werden auch heute schon durch die Lebensmittelüberwachung der Kommunen kontrolliert. Daran wird sich durch die Einführung der ‚Hygieneampel’ nichts ändern. Dieses Transparenzsystem wird lediglich die Ergebnisse der bereits vorhandenen Lebensmittelüberwachung für Verbraucherinnen und Verbraucher sichtbar machen. Damit wird ein Beitrag zur besseren Information der Bürgerinnen und Bürgern geleistet.
Nach dem erfolgreich verlaufenden Pilotversuch in Bielefeld und Duisburg will die Landesregierung in NRW nun das Transparenzsystem (Kontrollbarometer/ "Hygiene-Ampel") mit einer Übergangsfrist von 36 Monaten, in denen die Ergebnisse bereits freiwillig ausgehängt werden können, in ganz Nordrhein-Westfalen bei rund 150.000 Betrieben verpflichtend einführen. Das Kabinett hat den Gesetzesentwurf gebilligt und damit den Weg für die parlamentarische Beratung frei gemacht. Nach der Übergangsfrist sollen Verbraucherinnen und Verbraucher an jeder Eingangstür eines Cafés, an jeder Bäckerei, jedem Restaurant und jedem Lebensmittelmarkt anhand des neuen Transparenz-Systems in Ampel-Farben sehen können, wie die letzten amtlichen Betriebskontrollen ausgefallen sind. Doch nicht nur die Betriebe sind betroffen, die Lebensmittel direkt an die Verbraucherinnen und Verbraucher abgeben sondern auch Firmen, die keinen direkten Kunden-Kontakt haben, wie etwa Lebensmittelhersteller- oder Weiterverarbeitender- Betriebe, werden ihr Kontrollergebnis auf ihrer Internetseite veröffentlichen müssen.


Was viele nicht wissen, die Bewertung der 73 Punkte der Hygieneampel ist heute schon in der Risikobewertung der einzelnen Betriebe enthalten (dort gibt es max. 200 „Minuspunkte“ – 73 Punkte hiervon bilden die Hygieneampel ab). Somit könnte schon Stand heute für jeden Betrieb eine Hygieneampel ohne jeglichen Zusatzaufwand vergeben werden.

Wie wichtig ein funktionierendes Transparenzsystem ist, belegen diese Zahlen: 2015 wurden fast elf Prozent der Lebensmittelproben beanstandet. Ein Jahr zuvor waren es noch 9,5 Prozent. Pilotprojekte in Duisburg und Bielefeld hätten gezeigt, dass die Hygiene in bis zu 80 Prozent der amtlich überprüften Betriebe in der Gastronomie verbessert wurde. Für die nordrhein-westfälische Landesregierung Grund genug, die „Hygiene-Ampel“ flächendeckend im einwohnerstärksten Bundesland einzuführen.


Mit diesem EBook wollen wir Ihnen eine Hilfestellung geben, sich auf die bevorstehende Hygieneampel vorzubereiten. Wir haben Ihnen den entsprechenden Leitfaden beigefügt, der Maßstab für die Kontrollen der Lebensmittelüberwachung ist. Hieran können sie sich als Betriebsverantwortlicher orientieren und sehen, wo bei der Kontrolle die Schwerpunkte liegen. Sie sehen ferner, wie diese beurteilt werden und sehen so, wie der Lebensmittelkontrolleur „tickt“. So haben Sie einen Wissensvorsprung und sind gut vorbereitet auf die nächste Kontrolle.

]]>
0
Allergen Fibel (Türkische Ausgabe) Alerjen el kitabi - İşaretleme, eğitim ve konuk talepleri için iş deste

Gıda alerjileri ve intoleransları, gıda üretimi ve işleme - sinin yanı sıra gastronomi ve hazır yemek sektöründe her zamankinden daha büyük bir öneme sahiptir. Gıda alerjisi ve intoleransına sahip müşteri ve konuk sayısı giderek artmaktadır.

Avrupa Komisyonu bu gerçeği görmüş ve "AB Gıda Bilgi Yönetmeliği" YÖNETMELİK (AB) No. 1169/2011'i yayınlamıştır. 13.12.2014 tarihinden itibaren, "açık ürün" denilen ambalajsız gıda maddelerinin satışında konuk ve müşterilerin gıda maddelerindeki deklare edilmesi zorunlu 14 ana alerjen hakkında bilgilendirilmesi gerekmektedir.

Bu bilgilendirme, yeterli bilgiye sahip personel tarafın - dan sözlü olarak da yapılabilir. Çalışanın her bir alerji türüyle ilgili kritik gıda maddeleri hakkında gerekli bilgileri bulabilmesi için elinizdeki alerjen el kitabı oldukça faydalı olacaktır.

Doğru bilgi verebilmek için çalışanların da bilgili olması gerekir ve bu da konuklar ve müşteriler için optimal hizmetin bir parçasıdır!

]]>
Mon, 05 Nov 2018 10:22:30 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/593e6ad6ab27db135661736f http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/593e6ad6ab27db135661736f Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk Alerjen el kitabi - İşaretleme, eğitim ve konuk talepleri için iş deste

Gıda alerjileri ve intoleransları, gıda üretimi ve işleme - sinin yanı sıra gastronomi ve hazır yemek sektöründe her zamankinden daha büyük bir öneme sahiptir. Gıda alerjisi ve intoleransına sahip müşteri ve konuk sayısı giderek artmaktadır.

Avrupa Komisyonu bu gerçeği görmüş ve "AB Gıda Bilgi Yönetmeliği" YÖNETMELİK (AB) No. 1169/2011'i yayınlamıştır. 13.12.2014 tarihinden itibaren, "açık ürün" denilen ambalajsız gıda maddelerinin satışında konuk ve müşterilerin gıda maddelerindeki deklare edilmesi zorunlu 14 ana alerjen hakkında bilgilendirilmesi gerekmektedir.

Bu bilgilendirme, yeterli bilgiye sahip personel tarafın - dan sözlü olarak da yapılabilir. Çalışanın her bir alerji türüyle ilgili kritik gıda maddeleri hakkında gerekli bilgileri bulabilmesi için elinizdeki alerjen el kitabı oldukça faydalı olacaktır.

Doğru bilgi verebilmek için çalışanların da bilgili olması gerekir ve bu da konuklar ve müşteriler için optimal hizmetin bir parçasıdır!

]]>
0
Elenco Degli Allergeni Strumento di lavoro per l’identificazione, la formazione, e le richieste degli ospiti.

]]>
Mon, 05 Nov 2018 10:21:47 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/54ce07e962d678d5085a22fa http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/54ce07e962d678d5085a22fa Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk Strumento di lavoro per l’identificazione, la formazione, e le richieste degli ospiti.

]]>
0
Umsetzung der Allergen-Kennzeichnung Allergenkennzeichnung – der Praxisleitfaden zur Umsetzung

Allergen-Kennzeichnung  seit dem 13.12.2014 gefordert. Der „Praxisleitfaden Allergenkennzeichnung“ dient als praktisches Hilfsmittel, um die geforderten gesetzlichen Bestimmungen zur Allergenkennzeichnung praxistauglich umzusetzen. Mit vielen Tipps und fertigen Kopiervorlagen aus der täglichen Praxis bietet dieser Allergen-Leitfaden umfangreiche Lösungen, die eine praxisgerechte Umsetzung der Allergenkennzeichnung  ermöglichen.  

]]>
Mon, 05 Nov 2018 10:21:08 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/55bf5a8462d6787f631b0ee8 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/55bf5a8462d6787f631b0ee8 Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk Allergenkennzeichnung – der Praxisleitfaden zur Umsetzung

Allergen-Kennzeichnung  seit dem 13.12.2014 gefordert. Der „Praxisleitfaden Allergenkennzeichnung“ dient als praktisches Hilfsmittel, um die geforderten gesetzlichen Bestimmungen zur Allergenkennzeichnung praxistauglich umzusetzen. Mit vielen Tipps und fertigen Kopiervorlagen aus der täglichen Praxis bietet dieser Allergen-Leitfaden umfangreiche Lösungen, die eine praxisgerechte Umsetzung der Allergenkennzeichnung  ermöglichen.  

]]>
0
Schädlingsbekämpfung Bevor man die Bekämpfung eines Befalls angeht, muss zunächst die Art des Schädlings sowie dessen Lebens- und Verhaltensweisen bestimmt werden. Für jede Schädlingsart müssen individuelle Bekämpfungsmittel und Methoden angewandt werden. Daher werden nachstehend die am häufigsten vorkommenden Schädlinge kurz vorgestellt und erläutert, worauf bei einer Bekämpfung zu achten ist. Nur so ist es möglich sicher, gezielt und wirkungsvoll gegen sie vorzugehen.

]]>
Mon, 05 Nov 2018 10:20:17 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/55bf4d9862d678f9611b0ee9 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/55bf4d9862d678f9611b0ee9 Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk Bevor man die Bekämpfung eines Befalls angeht, muss zunächst die Art des Schädlings sowie dessen Lebens- und Verhaltensweisen bestimmt werden. Für jede Schädlingsart müssen individuelle Bekämpfungsmittel und Methoden angewandt werden. Daher werden nachstehend die am häufigsten vorkommenden Schädlinge kurz vorgestellt und erläutert, worauf bei einer Bekämpfung zu achten ist. Nur so ist es möglich sicher, gezielt und wirkungsvoll gegen sie vorzugehen.

]]>
0
Pocket Guide: Lebensmittelsicherheit Theorie – Praxis – Tipps & Tricks 

]]>
Mon, 05 Nov 2018 10:19:41 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/58d918eaab27dbfd3a8b4569 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/58d918eaab27dbfd3a8b4569 Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk Theorie – Praxis – Tipps & Tricks 

]]>
0
HACCP - Konzept Der Praxis-Ratgeber HACCP gibt ihnen anhand unzähliger Beispiele einen Einblick, wo die Probleme bei der Einführung und Umsetzung eines HACCP-Konzeptes liegen können. Seit Einführung der VO (EG) 852/2004 sind alle Lebensmittelunternehmer verpflichtet, in ihrem Betrieb ein Konzept zur Eigenkontrolle in Anlehnung an HACCP einzuführen, um evtl. Gefahren zu erfassen und Maßnahmen einzuleiten, dass es durch diese Gefahren nicht zum Schadensfall/Erkrankungsfall kommt.

Der Praxis-Ratgeber HACCP hilft ihnen dabei, diese Gefahren zu erkennen und hierzu geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten. Lassen Sie sich von Profis bei der Umsetzung des HACCP-Konzeptes in ihrem Betrieb helfen.

]]>
Mon, 05 Nov 2018 10:18:28 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/54fb433262d678f10a44da7d http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/54fb433262d678f10a44da7d Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk Der Praxis-Ratgeber HACCP gibt ihnen anhand unzähliger Beispiele einen Einblick, wo die Probleme bei der Einführung und Umsetzung eines HACCP-Konzeptes liegen können. Seit Einführung der VO (EG) 852/2004 sind alle Lebensmittelunternehmer verpflichtet, in ihrem Betrieb ein Konzept zur Eigenkontrolle in Anlehnung an HACCP einzuführen, um evtl. Gefahren zu erfassen und Maßnahmen einzuleiten, dass es durch diese Gefahren nicht zum Schadensfall/Erkrankungsfall kommt.

Der Praxis-Ratgeber HACCP hilft ihnen dabei, diese Gefahren zu erkennen und hierzu geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten. Lassen Sie sich von Profis bei der Umsetzung des HACCP-Konzeptes in ihrem Betrieb helfen.

]]>
0
Allergen Fibel Allergene: „Wissen, was drin ist“ Die Allergen Fibel als praktisches E-Book zur Information Ihrer Kunden und Gäste. „Wissen, was drin ist!“ – Diese Worte werden für immer mehr Menschen wichtig: so zum Beispiel für Menschen, die unter Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten leiden. Viele Menschen sind betroffen, doch eine sichere Auskunft über Allergene wie Milch, glutenhaltiges Getreide oder Nüsse bekamen sie beim Einkauf unverpackter Lebensmittel bis dato nur selten.  Mitarbeiter in der Gastronomie stehen vor großen Herausforderungen und müssen in der Lage sein, gästeorientiert auf die verschiedenen Anforderungen zu den Allergenen reagieren zu können. Seit dem 13.12.2014 greift die europaweite Gesetzgebung, welche die Allergen-Informationen auch für alle lose abgegebenen Lebensmittel fordert. Mit der Allergen-Fibel gibt es nun einen klaren Ratgeber, der Ihnen hilft.

]]>
Mon, 05 Nov 2018 10:17:44 +0100 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/54c7b6d962d67867297b23c7 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/54c7b6d962d67867297b23c7 Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk Allergene: „Wissen, was drin ist“ Die Allergen Fibel als praktisches E-Book zur Information Ihrer Kunden und Gäste. „Wissen, was drin ist!“ – Diese Worte werden für immer mehr Menschen wichtig: so zum Beispiel für Menschen, die unter Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten leiden. Viele Menschen sind betroffen, doch eine sichere Auskunft über Allergene wie Milch, glutenhaltiges Getreide oder Nüsse bekamen sie beim Einkauf unverpackter Lebensmittel bis dato nur selten.  Mitarbeiter in der Gastronomie stehen vor großen Herausforderungen und müssen in der Lage sein, gästeorientiert auf die verschiedenen Anforderungen zu den Allergenen reagieren zu können. Seit dem 13.12.2014 greift die europaweite Gesetzgebung, welche die Allergen-Informationen auch für alle lose abgegebenen Lebensmittel fordert. Mit der Allergen-Fibel gibt es nun einen klaren Ratgeber, der Ihnen hilft.

]]>
0
libro de recetas saludables para diabéticos un libro donde encontraras 150 recetas para hacer tener una buena alimentacion a las personas que tienen diabetes.

]]>
Mon, 15 Oct 2018 23:58:44 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bc50d94ab27db234c584a49 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bc50d94ab27db234c584a49 tomasvalenciasa tomasvalenciasa un libro donde encontraras 150 recetas para hacer tener una buena alimentacion a las personas que tienen diabetes.

]]>
0
a tempo Oktober 2018 Liebe Leserin, lieber Leser!

Hin und wieder werde ich nach meinem «Lebensmotto» gefragt. Inzwischen habe ich eine Antwort, die zumindest eine meiner Grundeinstellungen im Leben formulierbar macht: «Man darf an allem scheitern, außer an nicht unternommenen Versuchen.»  Während des Gesprächs zur Reportage über das «Theaterhaus» mit Werner Schretzmeier, der es zusammen mit seiner Frau Gudrun und Peter Grohmann vor über 33 Jahren gründete, kam mir dieser Satz immer wieder in den Sinn – passt er doch vorzüglich zur Vergangenheit und Gegenwart (hoffentlich auch zur Zukunft!) dieses Ortes und seiner Menschen. Denn hätten diese drei Mutigen nicht die (Risiko-)Bereitschaft gehabt und jeden Tag neu an ihre Idee geglaubt, wäre Stuttgart und die Region um einen wunderbaren Ort der Vielfalt ärmer, der heute eines der größten kulturellen Zentren seiner Art in Europa ist.

Und hätte Daniela Drescher, die wir zum Interview in ihrem zauberhaften verwunschenen Garten trafen, nicht vor einigen Jahren den Mut aufgebracht, ihre Bilder und Geschichten an den Verlag Urachhaus zu schicken und im damaligen Verleger Frank Berger einen begeisterungsfähigen Menschen zu finden, wäre die Bilderbuchwelt – und mit ihr viele kleine und große Leserinnen und Leser – um ein Fülle an wunderbaren Büchern voller Fantasie ärmer.

Apropos Buchwelt – nicht nur in der Oktober-Ausgabe unseres Magazins, sondern auch auf der Buchmesse in Frankfurt (10. bis 14.10.) werden die Bilder und Geschichten von Daniela Drescher gezeigt und gefeiert. Welche anderen Autorinnen und Autoren zudem Gründe zur Freude haben, da ihre Bücher gerade erschienen sind oder weil sie zum Jugendliterurpreis nominiert wurden, der während der Buchmesse verliehen wird, das verraten die Beiträge unseres Magazins. Kommen Sie doch vorbei und feiern Sie in Halle 3.1 / D55 mit …  Einen buchverliebten und lebensmutigen Oktober wünscht, Ihre Maria A. Kafitz

]]>
Wed, 10 Oct 2018 15:27:27 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bbda52fab27dbc169afa814 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bbda52fab27dbc169afa814 a tempo - Das Lebensmagazin a tempo - Das Lebensmagazin Liebe Leserin, lieber Leser!

Hin und wieder werde ich nach meinem «Lebensmotto» gefragt. Inzwischen habe ich eine Antwort, die zumindest eine meiner Grundeinstellungen im Leben formulierbar macht: «Man darf an allem scheitern, außer an nicht unternommenen Versuchen.»  Während des Gesprächs zur Reportage über das «Theaterhaus» mit Werner Schretzmeier, der es zusammen mit seiner Frau Gudrun und Peter Grohmann vor über 33 Jahren gründete, kam mir dieser Satz immer wieder in den Sinn – passt er doch vorzüglich zur Vergangenheit und Gegenwart (hoffentlich auch zur Zukunft!) dieses Ortes und seiner Menschen. Denn hätten diese drei Mutigen nicht die (Risiko-)Bereitschaft gehabt und jeden Tag neu an ihre Idee geglaubt, wäre Stuttgart und die Region um einen wunderbaren Ort der Vielfalt ärmer, der heute eines der größten kulturellen Zentren seiner Art in Europa ist.

Und hätte Daniela Drescher, die wir zum Interview in ihrem zauberhaften verwunschenen Garten trafen, nicht vor einigen Jahren den Mut aufgebracht, ihre Bilder und Geschichten an den Verlag Urachhaus zu schicken und im damaligen Verleger Frank Berger einen begeisterungsfähigen Menschen zu finden, wäre die Bilderbuchwelt – und mit ihr viele kleine und große Leserinnen und Leser – um ein Fülle an wunderbaren Büchern voller Fantasie ärmer.

Apropos Buchwelt – nicht nur in der Oktober-Ausgabe unseres Magazins, sondern auch auf der Buchmesse in Frankfurt (10. bis 14.10.) werden die Bilder und Geschichten von Daniela Drescher gezeigt und gefeiert. Welche anderen Autorinnen und Autoren zudem Gründe zur Freude haben, da ihre Bücher gerade erschienen sind oder weil sie zum Jugendliterurpreis nominiert wurden, der während der Buchmesse verliehen wird, das verraten die Beiträge unseres Magazins. Kommen Sie doch vorbei und feiern Sie in Halle 3.1 / D55 mit …  Einen buchverliebten und lebensmutigen Oktober wünscht, Ihre Maria A. Kafitz

]]>
0
Verschwörungstheoretiker als irregeleitete Gesellschaftskritiker? Dass Leute, die die Mondlandung für eine erfundene Story halten, oder die überzeugt sind, es gäbe keine krankmachenden Viren, oft nicht nur einen einzelnen Sprung in der Schüssel haben, sondern ganzheitlich daneben sind, ist bekannt. Die Ablehnung dessen, was als wissenschaftlicher Konsens gilt, ist häufig nicht auf einzelne Themen begrenzt, sondern eine mehr oder weniger generalisierte Form der Weltanschauung.

]]>
Tue, 02 Oct 2018 13:49:11 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5badec36ab27db0e6fde8af0 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5badec36ab27db0e6fde8af0 Joseph Kuhn Joseph Kuhn Dass Leute, die die Mondlandung für eine erfundene Story halten, oder die überzeugt sind, es gäbe keine krankmachenden Viren, oft nicht nur einen einzelnen Sprung in der Schüssel haben, sondern ganzheitlich daneben sind, ist bekannt. Die Ablehnung dessen, was als wissenschaftlicher Konsens gilt, ist häufig nicht auf einzelne Themen begrenzt, sondern eine mehr oder weniger generalisierte Form der Weltanschauung.

]]>
0
Montessori- Die Lust am Selberlernen Ein Junge schneidet Papierstreifen, ein anderer gießt Wasser von einem Kännchen in ein anderes – nebenan zeigt eine Vierjährige einer Dreijährigen, wie man mit einer Schere Blumenstiele kürzt: Wir sind in einem Kinderhaus im französischen Roubaix. Hier darf jedes Kind seiner eigenen Neugier folgen und das erforschen, wonach es ihm gerade am meisten verlangt. Denn die Vorschüler im Alter zwischen drei und sechs Jahren lernen nach dem Prinzip Montessori – einer Pädagogik, die auf die gleichnamige italienische Naturwissenschaftlerin und Ärztin zurückgeht.

]]>
Tue, 02 Oct 2018 12:09:19 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bade4c0ab27dbc46bde8b27 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5bade4c0ab27dbc46bde8b27 wissen.de wissen.de Ein Junge schneidet Papierstreifen, ein anderer gießt Wasser von einem Kännchen in ein anderes – nebenan zeigt eine Vierjährige einer Dreijährigen, wie man mit einer Schere Blumenstiele kürzt: Wir sind in einem Kinderhaus im französischen Roubaix. Hier darf jedes Kind seiner eigenen Neugier folgen und das erforschen, wonach es ihm gerade am meisten verlangt. Denn die Vorschüler im Alter zwischen drei und sechs Jahren lernen nach dem Prinzip Montessori – einer Pädagogik, die auf die gleichnamige italienische Naturwissenschaftlerin und Ärztin zurückgeht.

]]>
0
a tempo September 2018 Liebe Leserin, lieber Leser!

Wir alle tragen sie Tag für Tag mit uns herum – unsere Vergangenheit. Manche tragen leicht an ihr, andere schwer. Manches verfolgt uns selbst im Dunkeln wie ein Schatten, anderes wünschten wir durchaus noch ein- oder gar mehrmals zu erleben. Und was ist mit der Gegenwart? Wie bewusst erleben wir den Augenblick bis zum nächsten Augenblick? Wir können uns darin schulen, das Jetzt bewusst zu erleben. Das ist keine leichte Übung, aber eine, die – wenn sie gelingt – intensive Erlebnisse ermöglicht. 

Und wie steht’s um die Zukunft? Ist sie Sehnsuchtsziel oder «Verschiebebahnhof» für alles, was wir jetzt (noch) nicht können oder wollen?

In der September-Ausgabe unseres Magazins sind alle Zeiten enthalten und wie im Leben miteinander verwoben: Ob im Essay über Beethovens wegweisende Neunte Symphonie, die in «ferner Vergangenheit» (nun ja, es war 1824) uraufgeführt wurde, dann in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen im Lauf der Jahre erklang und heute als «Europahymne» neue Bedeutung erlangt. Oder in der Reportage über die Kinder­KulturKarawane, in der junge Artisten zeigen, dass es nicht von Bedeutung sein muss, woher du kommst und was gestern war, wenn dir Menschen begegnen, die an dich glauben und die dir helfen, durch die «Kunst des Moments» Begeisterung zu entfachen, die in eine andere Zukunft trägt. Dies ist nicht ohne Mut, nicht ohne Anstrengung möglich. Aber es kann gelingen.

Über die Zukunft im Besonderen hat sich der Regisseur und Drehbuchautor Andres Veil zusammen mit Experten aus den Bereichen Finanzen, Ökonomie, Klima und Arbeit sowie mit interessierten Laien Gedanken gemacht und fragt in seinem neuen Projekt fürs Deutsche Theater Berlin ganz konkret nach dem Jahr 2028, das «jetzt gestaltet wird, nicht erst 2027». Das Stück «Welche Zukunft?», das Ende September erstmals auf die Bühne kommt, verspricht schon von der Idee her, überaus interessant zu werden …

Wir wünschen Ihnen von Herzen gestern, heute und morgen zudem interessante Lesezeiten mit unserem Magazin – und einen überaus schönen September,

Ihre Maria A. Kafitz

]]>
Wed, 19 Sep 2018 15:05:44 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5ba2242fab27db9c5dd45f3f http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5ba2242fab27db9c5dd45f3f a tempo - Das Lebensmagazin a tempo - Das Lebensmagazin Liebe Leserin, lieber Leser!

Wir alle tragen sie Tag für Tag mit uns herum – unsere Vergangenheit. Manche tragen leicht an ihr, andere schwer. Manches verfolgt uns selbst im Dunkeln wie ein Schatten, anderes wünschten wir durchaus noch ein- oder gar mehrmals zu erleben. Und was ist mit der Gegenwart? Wie bewusst erleben wir den Augenblick bis zum nächsten Augenblick? Wir können uns darin schulen, das Jetzt bewusst zu erleben. Das ist keine leichte Übung, aber eine, die – wenn sie gelingt – intensive Erlebnisse ermöglicht. 

Und wie steht’s um die Zukunft? Ist sie Sehnsuchtsziel oder «Verschiebebahnhof» für alles, was wir jetzt (noch) nicht können oder wollen?

In der September-Ausgabe unseres Magazins sind alle Zeiten enthalten und wie im Leben miteinander verwoben: Ob im Essay über Beethovens wegweisende Neunte Symphonie, die in «ferner Vergangenheit» (nun ja, es war 1824) uraufgeführt wurde, dann in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen im Lauf der Jahre erklang und heute als «Europahymne» neue Bedeutung erlangt. Oder in der Reportage über die Kinder­KulturKarawane, in der junge Artisten zeigen, dass es nicht von Bedeutung sein muss, woher du kommst und was gestern war, wenn dir Menschen begegnen, die an dich glauben und die dir helfen, durch die «Kunst des Moments» Begeisterung zu entfachen, die in eine andere Zukunft trägt. Dies ist nicht ohne Mut, nicht ohne Anstrengung möglich. Aber es kann gelingen.

Über die Zukunft im Besonderen hat sich der Regisseur und Drehbuchautor Andres Veil zusammen mit Experten aus den Bereichen Finanzen, Ökonomie, Klima und Arbeit sowie mit interessierten Laien Gedanken gemacht und fragt in seinem neuen Projekt fürs Deutsche Theater Berlin ganz konkret nach dem Jahr 2028, das «jetzt gestaltet wird, nicht erst 2027». Das Stück «Welche Zukunft?», das Ende September erstmals auf die Bühne kommt, verspricht schon von der Idee her, überaus interessant zu werden …

Wir wünschen Ihnen von Herzen gestern, heute und morgen zudem interessante Lesezeiten mit unserem Magazin – und einen überaus schönen September,

Ihre Maria A. Kafitz

]]>
0
Mondfinsternis: Der “Blutmond” Und ich sah: Das Lamm öffnete das sechste Siegel. Da entstand ein gewaltiges Beben. Die Sonne wurde schwarz wie ein Trauergewand und der ganze Mond wurde wie Blut. Das steht in der Bibel, im sechsten Kapitel der Offenbarung. Lämmer tauchen in der Astronomie relativ selten auf. Aber ein blutroter Mond ist kein Problem. Dafür muss man nur auf eine Mondfinsternis warten!

]]>
Thu, 06 Sep 2018 13:01:31 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b9104f0ab27db2071288c6c http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b9104f0ab27db2071288c6c Florian Freistetter Florian Freistetter Und ich sah: Das Lamm öffnete das sechste Siegel. Da entstand ein gewaltiges Beben. Die Sonne wurde schwarz wie ein Trauergewand und der ganze Mond wurde wie Blut. Das steht in der Bibel, im sechsten Kapitel der Offenbarung. Lämmer tauchen in der Astronomie relativ selten auf. Aber ein blutroter Mond ist kein Problem. Dafür muss man nur auf eine Mondfinsternis warten!

]]>
0
Montenegro: Auf den Spuren des Weltkulturerbes Unter Eingeweihten gilt Montenegro schon länger als Trendziel in Europa. Kristallklares Wasser, lange Sandstrände an der Adria und eine eindrucksvolle Bergwelt machen es zur beliebten Urlaubsdestination für Naturliebhaber. Doch auch für Kulturinteressierte lohnt sich die Reise an die Adria. Denn das Mittelalter und die Blütezeit der venezianischen Seefahrer sind hier bis heute lebendig.

]]>
Thu, 06 Sep 2018 12:38:12 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b90ff55ab27db0040288df9 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b90ff55ab27db0040288df9 wissen.de wissen.de Unter Eingeweihten gilt Montenegro schon länger als Trendziel in Europa. Kristallklares Wasser, lange Sandstrände an der Adria und eine eindrucksvolle Bergwelt machen es zur beliebten Urlaubsdestination für Naturliebhaber. Doch auch für Kulturinteressierte lohnt sich die Reise an die Adria. Denn das Mittelalter und die Blütezeit der venezianischen Seefahrer sind hier bis heute lebendig.

]]>
0
Wasserlösliche Wäschebeutel Wasserlösliche Wäschebeutel sind erfolgreich im Einsatz bei FeuerwehrenRettungsstellenKranken- und Pflegebereichen sowie Asbestsanierern. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Hygienische Abläufe und Kontaminationsvermeidung in allen Bereichen der Nutzung. Das Hygiene-Netzwerk bietet zudem auch die Möglichkeit, durch eine variantenreiche Farbgestaltung der Beutel und Verschlussbänder, die innerbetrieblichen Abläufe und Hygieneanforderungen entsprechend zu optimieren.

]]>
Mon, 06 Aug 2018 15:32:53 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b06af0cab27db875a06d815 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b06af0cab27db875a06d815 Hygiene-Netzwerk Hygiene-Netzwerk Wasserlösliche Wäschebeutel sind erfolgreich im Einsatz bei FeuerwehrenRettungsstellenKranken- und Pflegebereichen sowie Asbestsanierern. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Hygienische Abläufe und Kontaminationsvermeidung in allen Bereichen der Nutzung. Das Hygiene-Netzwerk bietet zudem auch die Möglichkeit, durch eine variantenreiche Farbgestaltung der Beutel und Verschlussbänder, die innerbetrieblichen Abläufe und Hygieneanforderungen entsprechend zu optimieren.

]]>
0
a tempo August 2018 Liebe Leserin, lieber Leser!

Kopf oder Zahl? Sommer oder Winter? Morgen oder Abend? Meer oder Berge? Stadt oder Land? Essen gehen oder Essen kochen? Käse oder Wurst? Filme oder Serien? Bauhaus oder Barock? Roman oder Sachbuch? Ballonfahrt oder Bungee-Jumping? Angriff oder Verteidigung? Sparbuch oder Geld ausgeben? Schlagzeug oder Geige? Ankommen oder weggehen? Herdentier oder Einzelgängerin? Reise in die Vergangenheit oder in die Zukunft? Zufall oder Schicksal? … 

So viele Fragen? Ja! Und noch viele, viele mehr.

An einem sonnigen Tag in Berlin hätte dieses Gedankenspiel noch endlos lange weitergehen können, weil das Gegenüber nicht nur eine große Freude am Spielen hat, sondern selbst voller Neugier, Interesse und Fragen steckt.  Und die Antworten? Die werden hier natürlich nicht verraten. Die können Sie im Interview mit der Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali lesen – und das Spiel für sich selbst um 1001 neue Frage erweitern. Fragen ans Leben, die Gesellschaft, die Gesundheit, die Beziehung zum anderen und die Kunst durchziehen auch die anderen Beiträge unserer August-Ausgabe, die Sie mit reichlich lieben Grüßen – und einer kleinen Konfuzianischen Weisheit, die gerade so gut passt – aus Stuttgart erhalten: «Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.

Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.»

Einen schönen und positiv fragwürdigen Sommermonat wünscht,

Ihre Maria A. Kafitz

]]>
Thu, 02 Aug 2018 10:31:54 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b61701aab27db4d42d8619a http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b61701aab27db4d42d8619a a tempo - Das Lebensmagazin a tempo - Das Lebensmagazin Liebe Leserin, lieber Leser!

Kopf oder Zahl? Sommer oder Winter? Morgen oder Abend? Meer oder Berge? Stadt oder Land? Essen gehen oder Essen kochen? Käse oder Wurst? Filme oder Serien? Bauhaus oder Barock? Roman oder Sachbuch? Ballonfahrt oder Bungee-Jumping? Angriff oder Verteidigung? Sparbuch oder Geld ausgeben? Schlagzeug oder Geige? Ankommen oder weggehen? Herdentier oder Einzelgängerin? Reise in die Vergangenheit oder in die Zukunft? Zufall oder Schicksal? … 

So viele Fragen? Ja! Und noch viele, viele mehr.

An einem sonnigen Tag in Berlin hätte dieses Gedankenspiel noch endlos lange weitergehen können, weil das Gegenüber nicht nur eine große Freude am Spielen hat, sondern selbst voller Neugier, Interesse und Fragen steckt.  Und die Antworten? Die werden hier natürlich nicht verraten. Die können Sie im Interview mit der Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali lesen – und das Spiel für sich selbst um 1001 neue Frage erweitern. Fragen ans Leben, die Gesellschaft, die Gesundheit, die Beziehung zum anderen und die Kunst durchziehen auch die anderen Beiträge unserer August-Ausgabe, die Sie mit reichlich lieben Grüßen – und einer kleinen Konfuzianischen Weisheit, die gerade so gut passt – aus Stuttgart erhalten: «Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.

Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.»

Einen schönen und positiv fragwürdigen Sommermonat wünscht,

Ihre Maria A. Kafitz

]]>
0
Wanderlust: Tourentipps in Deutschland und anderswo Egal ob in den Alpen, auf Sardinien oder in Griechenland: Eine Wanderung durch die Natur ist Urlaub für die Seele und Abenteuer für die Sinne. Kein Wunder also, dass es viele Menschen in den Ferien nach draußen zieht. Einige Tipps für schöne Wandertouren in Deutschland, aber auch am Mittelmeer, haben wir hier zusammengestellt.

]]>
Mon, 30 Jul 2018 10:06:16 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b5eb997ab27db82497eab22 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b5eb997ab27db82497eab22 wissen.de wissen.de Egal ob in den Alpen, auf Sardinien oder in Griechenland: Eine Wanderung durch die Natur ist Urlaub für die Seele und Abenteuer für die Sinne. Kein Wunder also, dass es viele Menschen in den Ferien nach draußen zieht. Einige Tipps für schöne Wandertouren in Deutschland, aber auch am Mittelmeer, haben wir hier zusammengestellt.

]]>
0
Schweinswale - Die große Not der kleinen Wale Kleine Wale gleiten durch die sedimentgetrübten Gewässer der Nord- und Ostsee, weitgehend unbemerkt und unbeobachtet von der Öffentlichkeit: Schweinswale (Phocoena phocoena), eine kleine Familie von kleinen Delphinartigen. Ob bei heimeligen Badetemperaturen oder im eisigen Winterwasser, unermüdlich jagen die Kleinwale nach Fischen wie Hering, kleinem Kabeljau, Grundeln oder Plattfischen. Allein, als Mutter-Kind-Paare oder gemeinsam in kleinen Walschulen ziehen sie seit der Eiszeit durch die flachen Schelfmeere, die heute die deutschen Gewässer sind. Beim Atmen durchbrechen die glatten schwarzen Rücken mit der dreieckigen Finne die Wasseroberfläche, bei guter Sicht und niedrigem Seegang werden sie dann kurz sichtbar.

]]>
Mon, 30 Jul 2018 10:01:03 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b5ebff2ab27db01647eab23 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b5ebff2ab27db01647eab23 Bettina Wurche Bettina Wurche Kleine Wale gleiten durch die sedimentgetrübten Gewässer der Nord- und Ostsee, weitgehend unbemerkt und unbeobachtet von der Öffentlichkeit: Schweinswale (Phocoena phocoena), eine kleine Familie von kleinen Delphinartigen. Ob bei heimeligen Badetemperaturen oder im eisigen Winterwasser, unermüdlich jagen die Kleinwale nach Fischen wie Hering, kleinem Kabeljau, Grundeln oder Plattfischen. Allein, als Mutter-Kind-Paare oder gemeinsam in kleinen Walschulen ziehen sie seit der Eiszeit durch die flachen Schelfmeere, die heute die deutschen Gewässer sind. Beim Atmen durchbrechen die glatten schwarzen Rücken mit der dreieckigen Finne die Wasseroberfläche, bei guter Sicht und niedrigem Seegang werden sie dann kurz sichtbar.

]]>
0
HACCP - Konzept Der Praxis-Ratgeber HACCP gibt ihnen anhand unzähliger Beispiele einen Einblick, wo die Probleme bei der Einführung und Umsetzung eines HACCP-Konzeptes liegen können. Seit Einführung der VO (EG) 852/2004 sind alle Lebensmittelunternehmer verpflichtet, in ihrem Betrieb ein Konzept zur Eigenkontrolle in Anlehnung an HACCP einzuführen, um evtl. Gefahren zu erfassen und Maßnahmen einzuleiten, dass es durch diese Gefahren nicht zum Schadensfall/Erkrankungsfall kommt.

Der Praxis-Ratgeber HACCP hilft ihnen dabei, diese Gefahren zu erkennen und hierzu geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten. Lassen Sie sich von Profis bei der Umsetzung des HACCP-Konzeptes in ihrem Betrieb helfen.

]]>
Wed, 25 Jul 2018 12:58:19 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b473793ab27db242a2e68e8 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b473793ab27db242a2e68e8 HOSPITALITY.digital HOSPITALITY.digital Der Praxis-Ratgeber HACCP gibt ihnen anhand unzähliger Beispiele einen Einblick, wo die Probleme bei der Einführung und Umsetzung eines HACCP-Konzeptes liegen können. Seit Einführung der VO (EG) 852/2004 sind alle Lebensmittelunternehmer verpflichtet, in ihrem Betrieb ein Konzept zur Eigenkontrolle in Anlehnung an HACCP einzuführen, um evtl. Gefahren zu erfassen und Maßnahmen einzuleiten, dass es durch diese Gefahren nicht zum Schadensfall/Erkrankungsfall kommt.

Der Praxis-Ratgeber HACCP hilft ihnen dabei, diese Gefahren zu erkennen und hierzu geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten. Lassen Sie sich von Profis bei der Umsetzung des HACCP-Konzeptes in ihrem Betrieb helfen.

]]>
0
Schädlingsbekämpfung: Insekten Bevor man die Bekämpfung eines Befalls angeht, muss zunächst die Art des Schädlings sowie dessen Lebens- und Verhaltensweisen bestimmt werden. Für jede Schädlingsart müssen individuelle Bekämpfungsmittel und Methoden angewandt werden. Daher werden nachstehend die am häufigsten vorkommenden Schädlinge kurz vorgestellt und erläutert, worauf bei einer Bekämpfung zu achten ist. Nur so ist es möglich sicher, gezielt und wirkungsvoll gegen sie vorzugehen.

]]>
Wed, 25 Jul 2018 12:55:15 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51b40fab27dbc45c71bc32 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51b40fab27dbc45c71bc32 HOSPITALITY.digital HOSPITALITY.digital Bevor man die Bekämpfung eines Befalls angeht, muss zunächst die Art des Schädlings sowie dessen Lebens- und Verhaltensweisen bestimmt werden. Für jede Schädlingsart müssen individuelle Bekämpfungsmittel und Methoden angewandt werden. Daher werden nachstehend die am häufigsten vorkommenden Schädlinge kurz vorgestellt und erläutert, worauf bei einer Bekämpfung zu achten ist. Nur so ist es möglich sicher, gezielt und wirkungsvoll gegen sie vorzugehen.

]]>
0
Schädlingsbekämpfung: Nagetiere Bevor man die Bekämpfung eines Befalls angeht, muss zunächst die Art des Schädlings sowie dessen Lebens- und Verhaltensweisen bestimmt werden. Für jede Schädlingsart müssen individuelle Bekämpfungsmittel und Methoden angewandt werden. Daher werden nachstehend die am häufigsten vorkommenden Schädlinge kurz vorgestellt und erläutert, worauf bei einer Bekämpfung zu achten ist. Nur so ist es möglich sicher, gezielt und wirkungsvoll gegen sie vorzugehen.1

]]>
Wed, 25 Jul 2018 12:53:55 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51b6a0ab27db4c7071bc31 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51b6a0ab27db4c7071bc31 HOSPITALITY.digital HOSPITALITY.digital Bevor man die Bekämpfung eines Befalls angeht, muss zunächst die Art des Schädlings sowie dessen Lebens- und Verhaltensweisen bestimmt werden. Für jede Schädlingsart müssen individuelle Bekämpfungsmittel und Methoden angewandt werden. Daher werden nachstehend die am häufigsten vorkommenden Schädlinge kurz vorgestellt und erläutert, worauf bei einer Bekämpfung zu achten ist. Nur so ist es möglich sicher, gezielt und wirkungsvoll gegen sie vorzugehen.1

]]>
0
Elenco Degli Allergeni Strumento di lavoro per l’identificazione, la formazione, e le richieste degli ospiti.1

]]>
Wed, 25 Jul 2018 12:51:44 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51bb8fab27db736571bc4f http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51bb8fab27db736571bc4f HOSPITALITY.digital HOSPITALITY.digital Strumento di lavoro per l’identificazione, la formazione, e le richieste degli ospiti.1

]]>
0
Vorbereitung auf die Hygieneampel - Leitfaden für die Beurteilung von Lebensmittelbetrieben Nordrhein-Westfalen hat zum 06.09.2016 den Gesetzentwurf zum KTG – Entwurf des Gesetzes zur Bewertung, Darstellung und Schaffung von Transparenz von Ergebnissen amtlicher Kontrollen in der Lebensmittelüberwachung (KTG) im Kabinett verabschiedet und zur parlamentarischen Beratung freigegeben. Sofern dieser durch die Landesregierung verabschiedet wird (wovon auszugehen ist), wird zum 01.01.2017 das KTG in Kraft treten. Dies würde in NRW ca. 150.000 Betriebe betreffen.

In den kommenden drei Jahren soll die Veröffentlichung der Ergebnisse regelmäßiger Überprüfungen durch die Lebensmittelkontrolleure in Nordrhein-Westfalen Pflicht werden. Zu diesem Zweck wird die sogenannte „Hygieneampel“ landesweit eingeführt. Von dieser Regelung sind alle Betriebe betroffen, die Lebensmittel herstellen oder verkaufen. Nach Auskunft des NRW-Verbraucherschutzministeriums sind auch Küchen von Krankenhäusern und Seniorenwohnheimen betroffen.
Lebensmittelbetriebe werden auch heute schon durch die Lebensmittelüberwachung der Kommunen kontrolliert. Daran wird sich durch die Einführung der ‚Hygieneampel’ nichts ändern. Dieses Transparenzsystem wird lediglich die Ergebnisse der bereits vorhandenen Lebensmittelüberwachung für Verbraucherinnen und Verbraucher sichtbar machen. Damit wird ein Beitrag zur besseren Information der Bürgerinnen und Bürgern geleistet.
Nach dem erfolgreich verlaufenden Pilotversuch in Bielefeld und Duisburg will die Landesregierung in NRW nun das Transparenzsystem (Kontrollbarometer/ "Hygiene-Ampel") mit einer Übergangsfrist von 36 Monaten, in denen die Ergebnisse bereits freiwillig ausgehängt werden können, in ganz Nordrhein-Westfalen bei rund 150.000 Betrieben verpflichtend einführen. Das Kabinett hat den Gesetzesentwurf gebilligt und damit den Weg für die parlamentarische Beratung frei gemacht. Nach der Übergangsfrist sollen Verbraucherinnen und Verbraucher an jeder Eingangstür eines Cafés, an jeder Bäckerei, jedem Restaurant und jedem Lebensmittelmarkt anhand des neuen Transparenz-Systems in Ampel-Farben sehen können, wie die letzten amtlichen Betriebskontrollen ausgefallen sind. Doch nicht nur die Betriebe sind betroffen, die Lebensmittel direkt an die Verbraucherinnen und Verbraucher abgeben sondern auch Firmen, die keinen direkten Kunden-Kontakt haben, wie etwa Lebensmittelhersteller- oder Weiterverarbeitender- Betriebe, werden ihr Kontrollergebnis auf ihrer Internetseite veröffentlichen müssen.


Was viele nicht wissen, die Bewertung der 73 Punkte der Hygieneampel ist heute schon in der Risikobewertung der einzelnen Betriebe enthalten (dort gibt es max. 200 „Minuspunkte“ – 73 Punkte hiervon bilden die Hygieneampel ab). Somit könnte schon Stand heute für jeden Betrieb eine Hygieneampel ohne jeglichen Zusatzaufwand vergeben werden.

Wie wichtig ein funktionierendes Transparenzsystem ist, belegen diese Zahlen: 2015 wurden fast elf Prozent der Lebensmittelproben beanstandet. Ein Jahr zuvor waren es noch 9,5 Prozent. Pilotprojekte in Duisburg und Bielefeld hätten gezeigt, dass die Hygiene in bis zu 80 Prozent der amtlich überprüften Betriebe in der Gastronomie verbessert wurde. Für die nordrhein-westfälische Landesregierung Grund genug, die „Hygiene-Ampel“ flächendeckend im einwohnerstärksten Bundesland einzuführen.


Mit diesem EBook wollen wir Ihnen eine Hilfestellung geben, sich auf die bevorstehende Hygieneampel vorzubereiten. Wir haben Ihnen den entsprechenden Leitfaden beigefügt, der Maßstab für die Kontrollen der Lebensmittelüberwachung ist. Hieran können sie sich als Betriebsverantwortlicher orientieren und sehen, wo bei der Kontrolle die Schwerpunkte liegen. Sie sehen ferner, wie diese beurteilt werden und sehen so, wie der Lebensmittelkontrolleur „tickt“. So haben Sie einen Wissensvorsprung und sind gut vorbereitet auf die nächste Kontrolle.1

]]>
Wed, 25 Jul 2018 12:49:51 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51c150ab27db627971bc4c http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51c150ab27db627971bc4c HOSPITALITY.digital HOSPITALITY.digital Nordrhein-Westfalen hat zum 06.09.2016 den Gesetzentwurf zum KTG – Entwurf des Gesetzes zur Bewertung, Darstellung und Schaffung von Transparenz von Ergebnissen amtlicher Kontrollen in der Lebensmittelüberwachung (KTG) im Kabinett verabschiedet und zur parlamentarischen Beratung freigegeben. Sofern dieser durch die Landesregierung verabschiedet wird (wovon auszugehen ist), wird zum 01.01.2017 das KTG in Kraft treten. Dies würde in NRW ca. 150.000 Betriebe betreffen.

In den kommenden drei Jahren soll die Veröffentlichung der Ergebnisse regelmäßiger Überprüfungen durch die Lebensmittelkontrolleure in Nordrhein-Westfalen Pflicht werden. Zu diesem Zweck wird die sogenannte „Hygieneampel“ landesweit eingeführt. Von dieser Regelung sind alle Betriebe betroffen, die Lebensmittel herstellen oder verkaufen. Nach Auskunft des NRW-Verbraucherschutzministeriums sind auch Küchen von Krankenhäusern und Seniorenwohnheimen betroffen.
Lebensmittelbetriebe werden auch heute schon durch die Lebensmittelüberwachung der Kommunen kontrolliert. Daran wird sich durch die Einführung der ‚Hygieneampel’ nichts ändern. Dieses Transparenzsystem wird lediglich die Ergebnisse der bereits vorhandenen Lebensmittelüberwachung für Verbraucherinnen und Verbraucher sichtbar machen. Damit wird ein Beitrag zur besseren Information der Bürgerinnen und Bürgern geleistet.
Nach dem erfolgreich verlaufenden Pilotversuch in Bielefeld und Duisburg will die Landesregierung in NRW nun das Transparenzsystem (Kontrollbarometer/ "Hygiene-Ampel") mit einer Übergangsfrist von 36 Monaten, in denen die Ergebnisse bereits freiwillig ausgehängt werden können, in ganz Nordrhein-Westfalen bei rund 150.000 Betrieben verpflichtend einführen. Das Kabinett hat den Gesetzesentwurf gebilligt und damit den Weg für die parlamentarische Beratung frei gemacht. Nach der Übergangsfrist sollen Verbraucherinnen und Verbraucher an jeder Eingangstür eines Cafés, an jeder Bäckerei, jedem Restaurant und jedem Lebensmittelmarkt anhand des neuen Transparenz-Systems in Ampel-Farben sehen können, wie die letzten amtlichen Betriebskontrollen ausgefallen sind. Doch nicht nur die Betriebe sind betroffen, die Lebensmittel direkt an die Verbraucherinnen und Verbraucher abgeben sondern auch Firmen, die keinen direkten Kunden-Kontakt haben, wie etwa Lebensmittelhersteller- oder Weiterverarbeitender- Betriebe, werden ihr Kontrollergebnis auf ihrer Internetseite veröffentlichen müssen.


Was viele nicht wissen, die Bewertung der 73 Punkte der Hygieneampel ist heute schon in der Risikobewertung der einzelnen Betriebe enthalten (dort gibt es max. 200 „Minuspunkte“ – 73 Punkte hiervon bilden die Hygieneampel ab). Somit könnte schon Stand heute für jeden Betrieb eine Hygieneampel ohne jeglichen Zusatzaufwand vergeben werden.

Wie wichtig ein funktionierendes Transparenzsystem ist, belegen diese Zahlen: 2015 wurden fast elf Prozent der Lebensmittelproben beanstandet. Ein Jahr zuvor waren es noch 9,5 Prozent. Pilotprojekte in Duisburg und Bielefeld hätten gezeigt, dass die Hygiene in bis zu 80 Prozent der amtlich überprüften Betriebe in der Gastronomie verbessert wurde. Für die nordrhein-westfälische Landesregierung Grund genug, die „Hygiene-Ampel“ flächendeckend im einwohnerstärksten Bundesland einzuführen.


Mit diesem EBook wollen wir Ihnen eine Hilfestellung geben, sich auf die bevorstehende Hygieneampel vorzubereiten. Wir haben Ihnen den entsprechenden Leitfaden beigefügt, der Maßstab für die Kontrollen der Lebensmittelüberwachung ist. Hieran können sie sich als Betriebsverantwortlicher orientieren und sehen, wo bei der Kontrolle die Schwerpunkte liegen. Sie sehen ferner, wie diese beurteilt werden und sehen so, wie der Lebensmittelkontrolleur „tickt“. So haben Sie einen Wissensvorsprung und sind gut vorbereitet auf die nächste Kontrolle.1

]]>
0
Umsetzung der Allergen-Kennzeichnung Allergenkennzeichnung – der Praxisleitfaden zur Umsetzung

Allergen-Kennzeichnung  seit dem 13.12.2014 gefordert. Der „Praxisleitfaden Allergenkennzeichnung“ dient als praktisches Hilfsmittel, um die geforderten gesetzlichen Bestimmungen zur Allergenkennzeichnung praxistauglich umzusetzen. Mit vielen Tipps und fertigen Kopiervorlagen aus der täglichen Praxis bietet dieser Allergen-Leitfaden umfangreiche Lösungen, die eine praxisgerechte Umsetzung der Allergenkennzeichnung  ermöglichen.  1

]]>
Wed, 25 Jul 2018 12:47:56 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51c766ab27db312a71bc3b http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51c766ab27db312a71bc3b HOSPITALITY.digital HOSPITALITY.digital Allergenkennzeichnung – der Praxisleitfaden zur Umsetzung

Allergen-Kennzeichnung  seit dem 13.12.2014 gefordert. Der „Praxisleitfaden Allergenkennzeichnung“ dient als praktisches Hilfsmittel, um die geforderten gesetzlichen Bestimmungen zur Allergenkennzeichnung praxistauglich umzusetzen. Mit vielen Tipps und fertigen Kopiervorlagen aus der täglichen Praxis bietet dieser Allergen-Leitfaden umfangreiche Lösungen, die eine praxisgerechte Umsetzung der Allergenkennzeichnung  ermöglichen.  1

]]>
0
Allergen Fibel Allergene: „Wissen, was drin ist“ Die Allergen Fibel als praktisches E-Book zur Information Ihrer Kunden und Gäste. „Wissen, was drin ist!“ – Diese Worte werden für immer mehr Menschen wichtig: so zum Beispiel für Menschen, die unter Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten leiden. Viele Menschen sind betroffen, doch eine sichere Auskunft über Allergene wie Milch, glutenhaltiges Getreide oder Nüsse bekamen sie beim Einkauf unverpackter Lebensmittel bis dato nur selten.  Mitarbeiter in der Gastronomie stehen vor großen Herausforderungen und müssen in der Lage sein, gästeorientiert auf die verschiedenen Anforderungen zu den Allergenen reagieren zu können. Seit dem 13.12.2014 greift die europaweite Gesetzgebung, welche die Allergen-Informationen auch für alle lose abgegebenen Lebensmittel fordert. Mit der Allergen-Fibel gibt es nun einen klaren Ratgeber, der Ihnen hilft.

]]>
Wed, 25 Jul 2018 12:45:29 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b4de296ab27dba00a0e011a http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b4de296ab27dba00a0e011a HOSPITALITY.digital HOSPITALITY.digital Allergene: „Wissen, was drin ist“ Die Allergen Fibel als praktisches E-Book zur Information Ihrer Kunden und Gäste. „Wissen, was drin ist!“ – Diese Worte werden für immer mehr Menschen wichtig: so zum Beispiel für Menschen, die unter Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten leiden. Viele Menschen sind betroffen, doch eine sichere Auskunft über Allergene wie Milch, glutenhaltiges Getreide oder Nüsse bekamen sie beim Einkauf unverpackter Lebensmittel bis dato nur selten.  Mitarbeiter in der Gastronomie stehen vor großen Herausforderungen und müssen in der Lage sein, gästeorientiert auf die verschiedenen Anforderungen zu den Allergenen reagieren zu können. Seit dem 13.12.2014 greift die europaweite Gesetzgebung, welche die Allergen-Informationen auch für alle lose abgegebenen Lebensmittel fordert. Mit der Allergen-Fibel gibt es nun einen klaren Ratgeber, der Ihnen hilft.

]]>
0
Alerjen el kitabi Alerjen el kitabi - İşaretleme, eğitim ve konuk talepleri için iş deste

Gıda alerjileri ve intoleransları, gıda üretimi ve işleme - sinin yanı sıra gastronomi ve hazır yemek sektöründe her zamankinden daha büyük bir öneme sahiptir. Gıda alerjisi ve intoleransına sahip müşteri ve konuk sayısı giderek artmaktadır.

Avrupa Komisyonu bu gerçeği görmüş ve "AB Gıda Bilgi Yönetmeliği" YÖNETMELİK (AB) No. 1169/2011'i yayınlamıştır. 13.12.2014 tarihinden itibaren, "açık ürün" denilen ambalajsız gıda maddelerinin satışında konuk ve müşterilerin gıda maddelerindeki deklare edilmesi zorunlu 14 ana alerjen hakkında bilgilendirilmesi gerekmektedir.

Bu bilgilendirme, yeterli bilgiye sahip personel tarafın - dan sözlü olarak da yapılabilir. Çalışanın her bir alerji türüyle ilgili kritik gıda maddeleri hakkında gerekli bilgileri bulabilmesi için elinizdeki alerjen el kitabı oldukça faydalı olacaktır.

Doğru bilgi verebilmek için çalışanların da bilgili olması gerekir ve bu da konuklar ve müşteriler için optimal hizmetin bir parçasıdır!1

]]>
Fri, 20 Jul 2018 12:35:43 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51b824ab27db2b7571bc32 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b51b824ab27db2b7571bc32 HOSPITALITY.digital HOSPITALITY.digital Alerjen el kitabi - İşaretleme, eğitim ve konuk talepleri için iş deste

Gıda alerjileri ve intoleransları, gıda üretimi ve işleme - sinin yanı sıra gastronomi ve hazır yemek sektöründe her zamankinden daha büyük bir öneme sahiptir. Gıda alerjisi ve intoleransına sahip müşteri ve konuk sayısı giderek artmaktadır.

Avrupa Komisyonu bu gerçeği görmüş ve "AB Gıda Bilgi Yönetmeliği" YÖNETMELİK (AB) No. 1169/2011'i yayınlamıştır. 13.12.2014 tarihinden itibaren, "açık ürün" denilen ambalajsız gıda maddelerinin satışında konuk ve müşterilerin gıda maddelerindeki deklare edilmesi zorunlu 14 ana alerjen hakkında bilgilendirilmesi gerekmektedir.

Bu bilgilendirme, yeterli bilgiye sahip personel tarafın - dan sözlü olarak da yapılabilir. Çalışanın her bir alerji türüyle ilgili kritik gıda maddeleri hakkında gerekli bilgileri bulabilmesi için elinizdeki alerjen el kitabı oldukça faydalı olacaktır.

Doğru bilgi verebilmek için çalışanların da bilgili olması gerekir ve bu da konuklar ve müşteriler için optimal hizmetin bir parçasıdır!1

]]>
0
a tempo Juli 2018 Liebe Leserin, lieber Leser!

Reichlich herzliche Grüße kommen mit dieser Juli-Ausgabe zu Ihnen – und mit ihr die Lebensgeschichten, die Ein- und Ansichten ganz unterschiedlicher Charaktere. Einer beispielsweise wurde durch das Spiel mit dem Ball bekannt und seine positive Ausstrahlung – auch nach Rück- und gesundheitlichen Tiefschlägen.  Ein anderer schuf Musik für die Ewigkeit und sagte dennoch über sich und seine steten Zweifel am Sein: «Ich bin sehr jung auf eine sehr alte Welt gekommen.» Eine erschuf Puppen, die wir alle kennen, auch wenn sie selbst als Kind gar keine Neigung zum Spiel mit Puppen hatte, während eine andere in ihren Jugendjahren – von zahlreichen Sagen und Mythen umrankt – Frankreich vor dem Niedergang gerettet haben soll und für immer ins dortige Geschichtsbuch eingeschrieben ist. So viele Leben, so viele Lebensgeschichten. Auch über einen vielfach Begabten aus St. Louis / Missouri gibt es eine bewegende zu erzählen. Er selbst lässt seinen Roman mit den folgenden Worten, bedenkenswerten Gedanken beginnen: «Wir sind mehr als unsere Erinnerungen. Wir sind die Erinnerungen, die unsere Eltern und Großeltern über ihr Leben und ihre Eltern an uns weitergeben. … Aber was geschieht mit dem Leben und den Erinnerungen jener Menschen, an die sich unsere Eltern und Großeltern nicht erinnern, von denen sie nichts wissen? Und jenen unserer Vorfahren, deren Namen wir nicht einmal kennen? Könnten wir auch von Erinnerungen geprägt sein, an die sich niemand erinnert?» Wer all diese Menschen sind, das können Sie nun selbst erkunden – oder sich in Erinnerung rufen.  Wir wünschen Ihnen dabei jene Freude beim Lesen und Schauen, die wir beim Kennenlernen und Schreiben, beim Finden und Komponieren dieser Ausgabe hatten.  Einen unvergesslichen Juli wünscht, Ihre Maria A. Kafitz

]]>
Wed, 04 Jul 2018 17:07:59 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b3c99e5ab27db89073b47a2 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b3c99e5ab27db89073b47a2 a tempo - Das Lebensmagazin a tempo - Das Lebensmagazin Liebe Leserin, lieber Leser!

Reichlich herzliche Grüße kommen mit dieser Juli-Ausgabe zu Ihnen – und mit ihr die Lebensgeschichten, die Ein- und Ansichten ganz unterschiedlicher Charaktere. Einer beispielsweise wurde durch das Spiel mit dem Ball bekannt und seine positive Ausstrahlung – auch nach Rück- und gesundheitlichen Tiefschlägen.  Ein anderer schuf Musik für die Ewigkeit und sagte dennoch über sich und seine steten Zweifel am Sein: «Ich bin sehr jung auf eine sehr alte Welt gekommen.» Eine erschuf Puppen, die wir alle kennen, auch wenn sie selbst als Kind gar keine Neigung zum Spiel mit Puppen hatte, während eine andere in ihren Jugendjahren – von zahlreichen Sagen und Mythen umrankt – Frankreich vor dem Niedergang gerettet haben soll und für immer ins dortige Geschichtsbuch eingeschrieben ist. So viele Leben, so viele Lebensgeschichten. Auch über einen vielfach Begabten aus St. Louis / Missouri gibt es eine bewegende zu erzählen. Er selbst lässt seinen Roman mit den folgenden Worten, bedenkenswerten Gedanken beginnen: «Wir sind mehr als unsere Erinnerungen. Wir sind die Erinnerungen, die unsere Eltern und Großeltern über ihr Leben und ihre Eltern an uns weitergeben. … Aber was geschieht mit dem Leben und den Erinnerungen jener Menschen, an die sich unsere Eltern und Großeltern nicht erinnern, von denen sie nichts wissen? Und jenen unserer Vorfahren, deren Namen wir nicht einmal kennen? Könnten wir auch von Erinnerungen geprägt sein, an die sich niemand erinnert?» Wer all diese Menschen sind, das können Sie nun selbst erkunden – oder sich in Erinnerung rufen.  Wir wünschen Ihnen dabei jene Freude beim Lesen und Schauen, die wir beim Kennenlernen und Schreiben, beim Finden und Komponieren dieser Ausgabe hatten.  Einen unvergesslichen Juli wünscht, Ihre Maria A. Kafitz

]]>
0
Tattoos - Körperschmuck mit Risiken Ob Arschgeweih oder echte Körperkunst: Tätowierungen liegen im Trend. Schon der Gletschermann Ötzi schmückte sich vor 5.000 Jahren mit rätselhaften Tattoos in Form von Strichen und Kreuzen. Später machten sich unter anderem die Maya und die Maori in Neuseeland auf diese Weise fein - und auch die frühen europäischen Seefahrer entdeckten durch ihre Reisen die Kunst der dauerhaften Hautdekoration für sich.

Heute hat die Beliebtheit von Tätowierungen einen neuen Höhepunkt erreicht. In Deutschland zieren inzwischen jeden fünften Körper gestochene Bilder. Unter den 25- und 30-jährigen Frauen ist sogar jede zweite tätowiert, wie eine aktuelle Untersuchung der Universität Leipzig zeigt. Keine Frage: Tattoos sind in der Öffentlichkeit geradezu omnipräsent. Umso erstaunlicher ist, dass bisher vergleichsweise wenig über die Risiken diskutiert wird, die von dem Körperschmuck ausgehen können.

]]>
Tue, 03 Jul 2018 14:10:58 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b3b28eaab27db4a6c77f029 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b3b28eaab27db4a6c77f029 wissen.de wissen.de Ob Arschgeweih oder echte Körperkunst: Tätowierungen liegen im Trend. Schon der Gletschermann Ötzi schmückte sich vor 5.000 Jahren mit rätselhaften Tattoos in Form von Strichen und Kreuzen. Später machten sich unter anderem die Maya und die Maori in Neuseeland auf diese Weise fein - und auch die frühen europäischen Seefahrer entdeckten durch ihre Reisen die Kunst der dauerhaften Hautdekoration für sich.

Heute hat die Beliebtheit von Tätowierungen einen neuen Höhepunkt erreicht. In Deutschland zieren inzwischen jeden fünften Körper gestochene Bilder. Unter den 25- und 30-jährigen Frauen ist sogar jede zweite tätowiert, wie eine aktuelle Untersuchung der Universität Leipzig zeigt. Keine Frage: Tattoos sind in der Öffentlichkeit geradezu omnipräsent. Umso erstaunlicher ist, dass bisher vergleichsweise wenig über die Risiken diskutiert wird, die von dem Körperschmuck ausgehen können.

]]>
0
Der Lauf der Sonne: Das Analemma Das Wort “Analemma” gehört vermutlich nicht unbedingt zum gebräuchlichen Wortschatz der meisten Menschen. Und wer nicht gerade eine Einführungsvorlesung über die Astronomie hört oder eine Sonnenuhr bauen möchte hat auch nicht unbedingt großen Bedarf es zu verwenden. Aber das astronomische Phänomen das damit bezeichnet wird ist durchaus interessant.

Das Analemma gibt es, weil sich einerseits unsere Erde nicht ganz gleichmäßig um die Sonne herum bewegt, andererseits aber unsere alltägliche Uhrzeit sehr gleichmäßig verstreicht. Das klingt jetzt vielleicht ein wenig unverständlich. Aber die Sache wird klarer wenn wir uns ein wenig genauer mit der Zeitrechnung beschäftigen. 

]]>
Tue, 03 Jul 2018 10:36:59 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b3b31abab27db411077f02a http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b3b31abab27db411077f02a Florian Freistetter Florian Freistetter Das Wort “Analemma” gehört vermutlich nicht unbedingt zum gebräuchlichen Wortschatz der meisten Menschen. Und wer nicht gerade eine Einführungsvorlesung über die Astronomie hört oder eine Sonnenuhr bauen möchte hat auch nicht unbedingt großen Bedarf es zu verwenden. Aber das astronomische Phänomen das damit bezeichnet wird ist durchaus interessant.

Das Analemma gibt es, weil sich einerseits unsere Erde nicht ganz gleichmäßig um die Sonne herum bewegt, andererseits aber unsere alltägliche Uhrzeit sehr gleichmäßig verstreicht. Das klingt jetzt vielleicht ein wenig unverständlich. Aber die Sache wird klarer wenn wir uns ein wenig genauer mit der Zeitrechnung beschäftigen. 

]]>
0
Deutsche Kindergärten und Schulen in und um NYC Handbuch deutscher Schulen und Vorschulen in New York City (2018 Edition)

]]>
Thu, 28 Jun 2018 05:52:01 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/58bfcd5d0b27db3544000001 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/58bfcd5d0b27db3544000001 CityKinder | Familie-Leben-USA CityKinder | Familie-Leben-USA Handbuch deutscher Schulen und Vorschulen in New York City (2018 Edition)

]]>
0
a tempo Juni 2018 Liebe Leserin, lieber Leser!

«Wer auf etwas abfährt, findet immer Gleichgesinnte.» Eine wahre, aber eine durchaus ungewöhnliche Aussage, wenn sie aus dem Mund eines 90-Jährigen stammt, dachte ich beim Bearbeiten des Interviews mit Fritz Senn – und markierte mir den Satz. Dass dieser Mann ungewöhnlich ist, hatten auch der Herausgeber des Magazins, der Verleger Jean-Claude Lin, und Evelies Schmidt, eine liebe Kollegin im Lektorat, nach dem ersten Kontakt schnell bemerkt. Sie lernten Fritz Senn kennen, als sie das Buch von Mary und Padraic Colum über deren Freundschaft mit James Joyce prüften, ob es ins Verlagsprogramm passen könnte. Und ja – es passt vorzüglich. Nochmals ja – mit Fritz Senn haben sie zudem einen leidenschaftlichen und überaus profunden Joyce-Kenner gefunden, der das Vorwort geschrieben hat. Keine Frage also, dass er für die Juni-Ausgabe unseres Magazins auch zum Interview gebeten wurde, denn schließlich wird am 16. Juni von vielen der «Bloomsday» gefeiert – in Dublin und anderen Städten weltweit. Wir verdanken diesen Tag dem Roman «Ulysses» – und vor allem seinem Autor James Joyce. Dieser Tag sowie die Texte von Joyce haben ihren ganz eigenen Zauber.

Das gilt auch für Valletta, die südlichste europäische Hauptstadt, die neben dem niederländischen Leeuwarden die diesjährige Kulturhauptstadt ist. Nicht nur in der Stadt selbst, sondern auf der ganzen Insel – eigentlich sind es drei, die zusammen den Staat Malta bilden – wird gefeiert, gespielt, getanzt, musiziert und diskutiert.  Wir haben sie besucht und würden es jederzeit wieder tun, denn dieser kleine Flecken Welt hat große Geschichten zu erzählen.

Welche Geschichten unsere Juni-Ausgabe noch enthält, das können Sie nun lesend und schauend erkunden. 

Wir wünschen hafna ferh («viele Freude» auf Maltesisch) und ab und an auch die Möglichkeit, innezuhalten, Abstand zu nehmen und dann: «shut yor eyes and see» (James Joyce, «Ulysses»). Mit herzlichen Grüßen,  Ihre Maria A. Kafitz

]]>
Tue, 12 Jun 2018 14:53:48 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b1f8179ab27dbc35fc56df4 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b1f8179ab27dbc35fc56df4 a tempo - Das Lebensmagazin a tempo - Das Lebensmagazin Liebe Leserin, lieber Leser!

«Wer auf etwas abfährt, findet immer Gleichgesinnte.» Eine wahre, aber eine durchaus ungewöhnliche Aussage, wenn sie aus dem Mund eines 90-Jährigen stammt, dachte ich beim Bearbeiten des Interviews mit Fritz Senn – und markierte mir den Satz. Dass dieser Mann ungewöhnlich ist, hatten auch der Herausgeber des Magazins, der Verleger Jean-Claude Lin, und Evelies Schmidt, eine liebe Kollegin im Lektorat, nach dem ersten Kontakt schnell bemerkt. Sie lernten Fritz Senn kennen, als sie das Buch von Mary und Padraic Colum über deren Freundschaft mit James Joyce prüften, ob es ins Verlagsprogramm passen könnte. Und ja – es passt vorzüglich. Nochmals ja – mit Fritz Senn haben sie zudem einen leidenschaftlichen und überaus profunden Joyce-Kenner gefunden, der das Vorwort geschrieben hat. Keine Frage also, dass er für die Juni-Ausgabe unseres Magazins auch zum Interview gebeten wurde, denn schließlich wird am 16. Juni von vielen der «Bloomsday» gefeiert – in Dublin und anderen Städten weltweit. Wir verdanken diesen Tag dem Roman «Ulysses» – und vor allem seinem Autor James Joyce. Dieser Tag sowie die Texte von Joyce haben ihren ganz eigenen Zauber.

Das gilt auch für Valletta, die südlichste europäische Hauptstadt, die neben dem niederländischen Leeuwarden die diesjährige Kulturhauptstadt ist. Nicht nur in der Stadt selbst, sondern auf der ganzen Insel – eigentlich sind es drei, die zusammen den Staat Malta bilden – wird gefeiert, gespielt, getanzt, musiziert und diskutiert.  Wir haben sie besucht und würden es jederzeit wieder tun, denn dieser kleine Flecken Welt hat große Geschichten zu erzählen.

Welche Geschichten unsere Juni-Ausgabe noch enthält, das können Sie nun lesend und schauend erkunden. 

Wir wünschen hafna ferh («viele Freude» auf Maltesisch) und ab und an auch die Möglichkeit, innezuhalten, Abstand zu nehmen und dann: «shut yor eyes and see» (James Joyce, «Ulysses»). Mit herzlichen Grüßen,  Ihre Maria A. Kafitz

]]>
0
Cannabis legalisieren? Klingt einfach, aber … Seit es Menschen gibt, konsumieren sie Drogen und vermutlich ist die Diskussion darum, wie man mit Drogen umgehen soll, genauso alt wie der Umgang mit ihnen. Unter gesundheitlichem Blickwinkel wurde vermutlich zuerst über Kaffee und Alkohol intensiv diskutiert. Bei der Alkoholprohibition, die nicht nur gängige Praxis in manchen islamischen Ländern ist, sondern bekanntlich auch in westlichen Ländern immer wieder auf der Agenda der Politik stand, sind und waren allerdings eher moralische, finanzpolitische und kriminalpolitische Motive ausschlaggebend. Diese spielen auch umgekehrt in Debatten um die Legalisierung illegaler Drogen heute eine wichtige Rolle.

]]>
Wed, 23 May 2018 14:20:27 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b055a31ab27db0b2c8b4569 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b055a31ab27db0b2c8b4569 Joseph Kuhn Joseph Kuhn Seit es Menschen gibt, konsumieren sie Drogen und vermutlich ist die Diskussion darum, wie man mit Drogen umgehen soll, genauso alt wie der Umgang mit ihnen. Unter gesundheitlichem Blickwinkel wurde vermutlich zuerst über Kaffee und Alkohol intensiv diskutiert. Bei der Alkoholprohibition, die nicht nur gängige Praxis in manchen islamischen Ländern ist, sondern bekanntlich auch in westlichen Ländern immer wieder auf der Agenda der Politik stand, sind und waren allerdings eher moralische, finanzpolitische und kriminalpolitische Motive ausschlaggebend. Diese spielen auch umgekehrt in Debatten um die Legalisierung illegaler Drogen heute eine wichtige Rolle.

]]>
0
Nachhaltigkeit und Umweltschutz – wirkungsvolle Maßnahmen für Unternehmen Umwelt und Wirtschaft – was im ersten Moment wie zwei Gegensätze erscheint, ist bei näherer Betrachtung durchaus eng miteinander verknüpft. Die Natur ist die Grundlage allen Lebens. Sie ist die Quelle vieler wichtiger Ressourcen, darunter Wasser, Holz, Gestein, Kohle und Erdöl.

]]>
Wed, 23 May 2018 14:06:07 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b05539eab27dba80c8b4569 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5b05539eab27dba80c8b4569 wissen.de wissen.de Umwelt und Wirtschaft – was im ersten Moment wie zwei Gegensätze erscheint, ist bei näherer Betrachtung durchaus eng miteinander verknüpft. Die Natur ist die Grundlage allen Lebens. Sie ist die Quelle vieler wichtiger Ressourcen, darunter Wasser, Holz, Gestein, Kohle und Erdöl.

]]>
0
a tempo April 2018 Liebe Leserin, lieber Leser!

Wir alle tragen vermutlich einen «Sehnsuchtsort» in uns. Ist man an einem solchen und hat dann auch noch die Freude, einem herzwarmen Menschen zu begegnen, dann sitzt man da und liebt sein Leben – zumindest für diesen Moment. Ein solches Lebensgefühl durfte ich unlängst in Wien genießen, als ich zum Interview mit Adele Neuhauser im Ceféhaus verabredet war und wir bei Kaffee und Mehlspeise ins Plaudern kamen. 

Ihrer Biografie hat sie den auf den ersten Blick etwas verstörenden Titel Ich war mein größter Feindgegeben, sich nun aber – das wird in der Begegnung rasch spürbar – nach quälenden Zeiten und schweren Schicksalsschlägen neu mit sich selbst und dadurch mit dem Leben angefreundet. 

Was Wien für mich ist, das ist für Marie Steinmann-Tykwer im Lauf der letzten Jahre Nairobi geworden. Nicht des aufregenden Lebens wegen, sondern durch ihre Arbeit für ONE FINE DAY – einen gemeinnützigen Verein, der Kindern aus den Armenvierteln Kreativität, vor allem aber eine Lebensperspektive vermitteln will. Da wir das Glück haben, dass Kirsten Milhahn, die immer mal wieder auch für unser Magazin schreibt, als Afrikakorrespondentin dort lebt, können wir auf diese Initiative und die wunderbaren Menschen aufmerksam machen, die daran glauben – nein: die wissen und wahrnehmen –, dass der Zugang zu Kunst und die Entfaltung von kreativem Potenzial, das Leben reicher machen.

An welchem Sehnsuchtsort der Welt auch immer Sie diese Zeilen lesen oder sich lesend an ihn wünschen –lassen Sie es sich gut dabei gehen. Und Adele Neuhauser hat natürlich recht, wenn sie, nach ihrem besonderen Ort befragt, antwortet: «Es sind nicht nur die Orte allein, sondern es sind auch bestimmte Energien, die von Menschen ausgehen …»

Voller Energie also, vor allem aber herzlich, grüße ich Sie aus Stuttgart und wünschen einen überaus schönen Monat!

Ihre

Maria A. Kafitz

]]>
Wed, 09 May 2018 13:28:57 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5ae9b7daab27dba24dce165d http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5ae9b7daab27dba24dce165d a tempo - Das Lebensmagazin a tempo - Das Lebensmagazin Liebe Leserin, lieber Leser!

Wir alle tragen vermutlich einen «Sehnsuchtsort» in uns. Ist man an einem solchen und hat dann auch noch die Freude, einem herzwarmen Menschen zu begegnen, dann sitzt man da und liebt sein Leben – zumindest für diesen Moment. Ein solches Lebensgefühl durfte ich unlängst in Wien genießen, als ich zum Interview mit Adele Neuhauser im Ceféhaus verabredet war und wir bei Kaffee und Mehlspeise ins Plaudern kamen. 

Ihrer Biografie hat sie den auf den ersten Blick etwas verstörenden Titel Ich war mein größter Feindgegeben, sich nun aber – das wird in der Begegnung rasch spürbar – nach quälenden Zeiten und schweren Schicksalsschlägen neu mit sich selbst und dadurch mit dem Leben angefreundet. 

Was Wien für mich ist, das ist für Marie Steinmann-Tykwer im Lauf der letzten Jahre Nairobi geworden. Nicht des aufregenden Lebens wegen, sondern durch ihre Arbeit für ONE FINE DAY – einen gemeinnützigen Verein, der Kindern aus den Armenvierteln Kreativität, vor allem aber eine Lebensperspektive vermitteln will. Da wir das Glück haben, dass Kirsten Milhahn, die immer mal wieder auch für unser Magazin schreibt, als Afrikakorrespondentin dort lebt, können wir auf diese Initiative und die wunderbaren Menschen aufmerksam machen, die daran glauben – nein: die wissen und wahrnehmen –, dass der Zugang zu Kunst und die Entfaltung von kreativem Potenzial, das Leben reicher machen.

An welchem Sehnsuchtsort der Welt auch immer Sie diese Zeilen lesen oder sich lesend an ihn wünschen –lassen Sie es sich gut dabei gehen. Und Adele Neuhauser hat natürlich recht, wenn sie, nach ihrem besonderen Ort befragt, antwortet: «Es sind nicht nur die Orte allein, sondern es sind auch bestimmte Energien, die von Menschen ausgehen …»

Voller Energie also, vor allem aber herzlich, grüße ich Sie aus Stuttgart und wünschen einen überaus schönen Monat!

Ihre

Maria A. Kafitz

]]>
0
a tempo Mai 2018 Lieber Leserin, lieber Leser!

Wäre es nicht überaus faszinierend, einmal nachts ganz allein in einem Museum zu sein und zudem uneingeschränkten Zugang zu den Archiven und Depots zu haben? Der Fernsehsender arte hat in diesem Jahr mit der Reihe «Bilder allein zuhaus» eine andere verlockende Idee umgesetzt und zehn Gemälde berühmter Künstler der Malereigeschichte lebendig werden lassen. Von Leonardo da Vinci und René Magritte, über Grant Wood bis hin zu Norman Rockwell verwandeln Schauspieler bekannte Bilder in Bewegtbilder und interpretieren humoristisch die Gefühlswelten der Abgebildeten. Mona Lisa mosern zu sehen ist köstlich!  Für unsere Mai-Ausgabe waren wir zwar nicht nachts im Museum, dafür aber morgens vor der eigentlichen Öffnungszeit. Und während in der Cafeteria erst langsam alles vorbereitet wurde und nach und nach das Personal eintrudelte, herrschte im Rest des Museums schon reges Treiben: Strahler wurden ausgerichtet, Kameras positioniert, Kabel verlegt. Mit welchem Kunstschaffenden haben wir uns wohl in aller Früh dort verabredet? Mit keinem, der Bilder malt oder Skulpturen meißelt. Nein. Aber mit einem, der in unnachahmlicher Weise für Literatur brennt und zudem Moderator der Sendung «Kunscht» ist, die an diesem Morgen im Kunstmuseum in Stuttgart aufgezeichnet wurde: mit dem Literaturkritiker und Moderator Denis Scheck.   Und wenn wir schon im Museumsumfeld unterwegs sind, dann sollen in dieser Ausgabe natürlich auch die bildenden Künstler nicht fehlen. Es sind sogar gleich zwei geworden: die Künstlerinnen Anny und Sibel Öztürk. Die beiden so unterschiedlichen Schwestern, deren Installationen meist flüchtige Objekte sind, die im Betrachter aber noch lange nachhallen, sind ein besonderes Duo, das sich gegenseitig anfeuert – und zugleich schützt: «Normalerweise sind Künstler sehr verletzbar in ihrer Arbeit, viele Künstlerpaare trennen sich. Wir haben Glück, dass wir Geschwister sind.»  Wir wiederum hatten das Glück, ihnen und Denis Scheck zu begegnen und können dadurch etwas von ihrer ansteckenden Kunstfreude auf unseren Seiten im Mai zeigen. – Möge er ein vielfach kunstsinniger und vor allem wonniger Monat werden!

Herzlich, Ihre Maria A. Kafitz

PS: In unserer Mai-Hörstation beantwortet Denis Scheck den berühmten, gerne Marcel Proust zugeschrieben Fragebogen. Hören Sie bis zum 1.6.2018 rein und erfahren Sie u.a. die Antworten zu den Fragen: Wo möchten Sie leben? Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück? Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten? …

]]>
Sat, 05 May 2018 07:30:43 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5ae97a4bab27db1e6bce165f http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5ae97a4bab27db1e6bce165f a tempo - Das Lebensmagazin a tempo - Das Lebensmagazin Lieber Leserin, lieber Leser!

Wäre es nicht überaus faszinierend, einmal nachts ganz allein in einem Museum zu sein und zudem uneingeschränkten Zugang zu den Archiven und Depots zu haben? Der Fernsehsender arte hat in diesem Jahr mit der Reihe «Bilder allein zuhaus» eine andere verlockende Idee umgesetzt und zehn Gemälde berühmter Künstler der Malereigeschichte lebendig werden lassen. Von Leonardo da Vinci und René Magritte, über Grant Wood bis hin zu Norman Rockwell verwandeln Schauspieler bekannte Bilder in Bewegtbilder und interpretieren humoristisch die Gefühlswelten der Abgebildeten. Mona Lisa mosern zu sehen ist köstlich!  Für unsere Mai-Ausgabe waren wir zwar nicht nachts im Museum, dafür aber morgens vor der eigentlichen Öffnungszeit. Und während in der Cafeteria erst langsam alles vorbereitet wurde und nach und nach das Personal eintrudelte, herrschte im Rest des Museums schon reges Treiben: Strahler wurden ausgerichtet, Kameras positioniert, Kabel verlegt. Mit welchem Kunstschaffenden haben wir uns wohl in aller Früh dort verabredet? Mit keinem, der Bilder malt oder Skulpturen meißelt. Nein. Aber mit einem, der in unnachahmlicher Weise für Literatur brennt und zudem Moderator der Sendung «Kunscht» ist, die an diesem Morgen im Kunstmuseum in Stuttgart aufgezeichnet wurde: mit dem Literaturkritiker und Moderator Denis Scheck.   Und wenn wir schon im Museumsumfeld unterwegs sind, dann sollen in dieser Ausgabe natürlich auch die bildenden Künstler nicht fehlen. Es sind sogar gleich zwei geworden: die Künstlerinnen Anny und Sibel Öztürk. Die beiden so unterschiedlichen Schwestern, deren Installationen meist flüchtige Objekte sind, die im Betrachter aber noch lange nachhallen, sind ein besonderes Duo, das sich gegenseitig anfeuert – und zugleich schützt: «Normalerweise sind Künstler sehr verletzbar in ihrer Arbeit, viele Künstlerpaare trennen sich. Wir haben Glück, dass wir Geschwister sind.»  Wir wiederum hatten das Glück, ihnen und Denis Scheck zu begegnen und können dadurch etwas von ihrer ansteckenden Kunstfreude auf unseren Seiten im Mai zeigen. – Möge er ein vielfach kunstsinniger und vor allem wonniger Monat werden!

Herzlich, Ihre Maria A. Kafitz

PS: In unserer Mai-Hörstation beantwortet Denis Scheck den berühmten, gerne Marcel Proust zugeschrieben Fragebogen. Hören Sie bis zum 1.6.2018 rein und erfahren Sie u.a. die Antworten zu den Fragen: Wo möchten Sie leben? Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück? Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten? …

]]>
0
Der Einfluss der Mondphasen auf den Menschen Wenn es einen Himmelskörper gibt der uns Menschen schon von Anfang an beschäftigt, dann ist das der Mond. Zusammen mit der Sonne gehört er zu den Objekten die man am Himmel absolut nicht übersehen kann. Die Rhythmen von Sonne und Mond haben schon die Grundlage für die Zeitmessung und die Kalender der allerersten menschlichen Zivilisationen gebildet. Die Himmelskörper waren die Taktgeber für religiöse Feste, für die Aussaat und die Ernte und sie wurden immer wieder verehrt wie Götter.

]]>
Fri, 04 May 2018 12:19:26 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5aec303bab27db8c6166ab1c http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5aec303bab27db8c6166ab1c Florian Freistetter Florian Freistetter Wenn es einen Himmelskörper gibt der uns Menschen schon von Anfang an beschäftigt, dann ist das der Mond. Zusammen mit der Sonne gehört er zu den Objekten die man am Himmel absolut nicht übersehen kann. Die Rhythmen von Sonne und Mond haben schon die Grundlage für die Zeitmessung und die Kalender der allerersten menschlichen Zivilisationen gebildet. Die Himmelskörper waren die Taktgeber für religiöse Feste, für die Aussaat und die Ernte und sie wurden immer wieder verehrt wie Götter.

]]>
0
Übergewicht bei Kindern: Was hilft gegen die Fettsucht-Epidemie? Deutschland hat buchstäblich ein dickes Problem - und dieses Problem betrifft ausgerechnet die Kleinsten: Etwa jedes siebte Kind zwischen drei und 17 Jahren ist hierzulande übergewichtig, sechs Prozent gelten sogar als fettleibig. Damit reiht sich Deutschland in einen globalen Trend ein. Denn Übergewicht und Adipositas im Kindesalter sind nicht nur bei uns, sondern weltweit zu einer regelrechten Epidemie geworden.

]]>
Fri, 04 May 2018 12:00:54 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5aec294bab27dbf32a66ab1f http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5aec294bab27dbf32a66ab1f wissen.de wissen.de Deutschland hat buchstäblich ein dickes Problem - und dieses Problem betrifft ausgerechnet die Kleinsten: Etwa jedes siebte Kind zwischen drei und 17 Jahren ist hierzulande übergewichtig, sechs Prozent gelten sogar als fettleibig. Damit reiht sich Deutschland in einen globalen Trend ein. Denn Übergewicht und Adipositas im Kindesalter sind nicht nur bei uns, sondern weltweit zu einer regelrechten Epidemie geworden.

]]>
0
Lofoten: Weiße Sandstrände nördlich des Polarkreises Wer die schroffe Inselgruppe bereisen will, steht zuerst vor einer folgenschweren Frage: Erkunde ich das fast 200 Kilometer lange Archipel von vorne oder von hinten? Es geht natürlich beides. Wer vom Norden kommt – mit dem Flugzeug oder der Arktisbahn über Narvik, nimmt am besten ein Mietauto. Soll die Südspitze der schroffen Inselgruppe als Startpunkt dienen, muss man eine Fährfahrt von Bodø nach Moskenes in Kauf nehmen. Der Vorteil: Weiße Sandstrände und pittoreske Fischerdörfer sind nur einen Steinwurf weit entfernt – selbst in Wanderschuhen.

]]>
Wed, 04 Apr 2018 08:11:38 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5aba10f8ab27dbc6660ae0d5 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5aba10f8ab27dbc6660ae0d5 wissen.de wissen.de Wer die schroffe Inselgruppe bereisen will, steht zuerst vor einer folgenschweren Frage: Erkunde ich das fast 200 Kilometer lange Archipel von vorne oder von hinten? Es geht natürlich beides. Wer vom Norden kommt – mit dem Flugzeug oder der Arktisbahn über Narvik, nimmt am besten ein Mietauto. Soll die Südspitze der schroffen Inselgruppe als Startpunkt dienen, muss man eine Fährfahrt von Bodø nach Moskenes in Kauf nehmen. Der Vorteil: Weiße Sandstrände und pittoreske Fischerdörfer sind nur einen Steinwurf weit entfernt – selbst in Wanderschuhen.

]]>
0
Diesel-Wissenschaft: Schummelsoftware und Schadstoffausstoß Der Dieselmotor hat in der letzten Zeit viele Freunde verloren. Schuld daran haben vor allem die Autohersteller. Auf dem Abgasprüfstand konnten, alle wussten es, Kunstwerte produziert werden, die mit dem Schadstoffausstoß auf der Straße wenig zu tun hatten. Aber das war manchen nicht genug, sie mussten auch noch Schummelsoftware in ihre Autos einbauen, um zusätzlich den schon nach ihren Wünschen optimierten Prüfstand zu betrügen. In den USA bezahlt VW dafür Milliarden, in Deutschland will VW dafür nicht einstehen und erfreut sich lieber daran, dass man trotz alledem 2017 über 11 Mrd. Euro Reingewinn eingefahren hat. Die anderen Hersteller segeln noch im Schatten des VW-Skandals, wie lange, ist ungewiss. BMW hat beispielsweise immer gesagt, sie hätten garantiert keine Schummelsoftware eingesetzt, jetzt muss BMW einräumen, „aus Versehen“ sei doch in vielen Fahrzeugen eine messtechnisch freundliche Software am Werk.

]]>
Wed, 04 Apr 2018 08:09:38 +0200 http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5aba1944ab27db30680ae0cb http://app.you-publish.com/guide/detail/guideStaticId/5aba1944ab27db30680ae0cb Joseph Kuhn Joseph Kuhn Der Dieselmotor hat in der letzten Zeit viele Freunde verloren. Schuld daran haben vor allem die Autohersteller. Auf dem Abgasprüfstand konnten, alle wussten es, Kunstwerte produziert werden, die mit dem Schadstoffausstoß auf der Straße wenig zu tun hatten. Aber das war manchen nicht genug, sie mussten auch noch Schummelsoftware in ihre Autos einbauen, um zusätzlich den schon nach ihren Wünschen optimierten Prüfstand zu betrügen. In den USA bezahlt VW dafür Milliarden, in Deutschland will VW dafür nicht einstehen und erfreut sich lieber daran, dass man trotz alledem 2017 über 11 Mrd. Euro Reingewinn eingefahren hat. Die anderen Hersteller segeln noch im Schatten des VW-Skandals, wie lange, ist ungewiss. BMW hat beispielsweise immer gesagt, sie hätten garantiert keine Schummelsoftware eingesetzt, jetzt muss BMW einräumen, „aus Versehen“ sei doch in vielen Fahrzeugen eine messtechnisch freundliche Software am Werk.

]]>
0