a tempo April 2018

a tempo April 2018
Published: 17.04.2019
Price: 0,99 Euro
Pay per PayPal

Liebe Leserin, lieber Leser!

Grüße kommen mit unserer April-Ausgabe – und mit ihr Texte und Gedanken, die mit dem heutigen Bewusstsein auf Vergangenes schauen und dabei die Zukunft meinen. Deutlich wird dies im Essay von Albert Vinzens, in dem er das Jahr 1919 und die Vision der «Sozialen Dreigliederung» beschreibt. 

Lebensnah und auch für uns Lesende fast greifbar wird es in unserer Reportage, die von Mineralien und Störungen erzählt und beim Suchen von Steinen eine bewegende deutsch-deutsche Geschichte «ausgräbt». 

Konkret wird es auch schon im Editorial, in dem unser Herausgeber Jean-Claude Lin anhand seines alten und vielleicht zudem neuen Passes ins Nachdenken kommt, sowie im Interview mit Marie Rosenkranz vom «European Democracy Lab». 

Die junge «Europaforscherin» weist nach den gemachten Erfahrungen der letzten Jahre nicht grundlos darauf hin, dass «wir bei der Wahl im Mai erst mal gemeinsam dafür Sorge tragen müssen, dass die Zukunft in der Gegenwart nicht schon kaputt gemacht wird.» Und sie betont: «Wir sollten die Gestaltung Europas nicht denjenigen überlassen, die Europa gar nicht wollen.» 

Wie wahr – und zwar nicht nur, was Europa betrifft. Wenn wir die Entscheidungen und Handlungen jenen überlassen, die nicht konstruktiv und mit Hingabe für eine Idee, eine Sache, ein Projekt agieren, sondern nur kritisierend und blockierend benennen, was sie nicht wollen, dann «bewegen» uns Stillstand und Starre. Gemeinsam Gegenwart und Zukunft zu gestalten – bei all den Unterschieden, die wir zum Glück haben –, kann hingegen ein schönes, manchmal gar aufregendes Abenteuer sein.  Im Kleinen lassen wir uns hier jeden Monat darauf ein und genießen den Moment, wenn die zuvor leeren Seiten sich mit den verschiedensten Ideen füllen, hier und da verworfen, diskutiert und verändert oder auch «nur» voll Freude für unsere Leserinnen und Leser so bearbeitet werden, dass eine neue a tempo-Ausgabe entsteht, deren Untertitel «Das Lebensmagazin» mehr als ein Begriffspaar sein soll. Von Herzen wünsche ich einen abenteuerlichen April! Ihre Maria A. Kafitz

a tempo - Das Lebensmagazin

a tempo ist das Magazin für das Leben mit der Zeit.

a tempo weckt Aufmerksamkeit für die Momente und feinen Unterschiede, die unsere Zeit erlebenswert machen.

a tempo bringt Essays, Reportagen, Interviews über und mit Menschen, die ihre Lebenszeit nicht nur verbringen, sondern gestalten möchten.

a tempo liegt in der 32-seitigen solo-Version zur Mitnahme in über 3.000 Einrichtungen des Kulturlebens und der Wirtschaft aus: z.B. in Buchhandlungen, Kindergärten, Schulen, Arztpraxen, Hochschulen, Fort- und Ausbildungsstätten, Museen, Galerien sowie im hochwertigen Lebensmittel- und Spielzeughandel.

a tempo gibt es zudem als 16-seitige Leseempfehlung auch jeden Monat in alverde, dem Kundenmagazin der dm drogerie märkte.

Die Idee für dieses Magazin entstand 1999, und im Dezember dieses Jahres erschien auch die erste Ausgabe. Der Name hat nicht nur einen musikalischen Bezug (a tempo, ital. für «zum Tempo zurück», ist eine Spielanweisung in der Musik, die besagt, dass ein vorher erfolgter Tempowechsel wieder aufgehoben und zum vorherigen Tempo zurückgekehrt wird), sondern deutet auch darauf hin, dass jeder Mensch sein eigenes Tempo, seine eigene Geschwindigkeit, seinen eigenen Rhythmus besitzt – und immer wieder finden muss.

iPad

With the iPad you can play back the ebook in .epub or .pdf format. epub. is somewhat more convenient to use here, since it allows you to change the font size easily and also gives you access to many useful additional features that Apple supplies via the iBooks app.

Kindle

You can use the .mobi format or .pdf format for you Kindle. The .mobi option is somewhat more convenient to use, since it allows you to change the font size easily and also gives you access to many useful additional features that Amazon supplies via your Kindle device.

Smartphones and Tablets

There are several providers of software for your smartphone or tablet that will enable you to read digital books on your device. Simply search the relevant app stores for the app that meets your requirements.

Download
You will need Adobe Acrobat Reader in order to view a PDF. You can download it for free here.
Newsletter ..