Von der Green IT zum Green Building: Neue Stromspar-Strategien in Technik und Architektur

Von der Green IT zum Green Building: Neue Stromspar-Strategien in Technik und Architektur
Publiziert am: 07.12.2016
Preis: 3,49 Euro
Pay per PayPal

Energiesparlampen, Öko-Waschmaschinen, Passivhäuser: Energieeffizienz ist „In“ in Deutschland. Grund dafür sind vor allem die stark gestiegenen Preise für Strom und Wärme, die ein Loch in die Haushaltskassen reißen - nicht nur bei uns Verbrauchern, sondern auch in Industrie, Wirtschaft und Politik.  Neben vielen bewährten Strategien gibt es heute auch einige neue Ideen, um Energiefressern den Kampf anzusagen oder Strom umweltfreundlich und effektiv zu erzeugen. Ganz im Zeichen der grünen IT steht in diesem Jahr beispielsweise die CeBIT: Stromsparende Servertechnologien, energieeffiziente PCs, Monitore, Drucker und Handys sind der Renner und künden von einer beginnenden Revolution in der Branche. Und auch sonst scheinen der Phantasie und dem Einfallsreichtum von Wissenschaftlern und Ingenieuren kaum Grenzen gesetzt. So soll in Schweden künftig die Körperwärme von Bahnreisenden genutzt werden, um Büros zu heizen. In Norwegen dagegen entsteht gerade der Prototyp eines so genannten Osmosekraftwerkes, das aus Unterschieden im Salzgehalt von Meer- und Süßwasser Energie gewinnt.  Und in Dubai, dem El Dorado für Ölmilliardäre und Architekten, ist ein neuer 313 Meter hoher Wolkenkratzer mit ganz besonderen Eigenschaften geplant: Der „Rotating Tower“ deckt nicht nur seinen eigenen Energiebedarf, sondern versorgt auch noch viele andere Gebäude mit Strom aus Wind und Sonne.

scinexx.de - Das Wissensmagazin

scinexx® - sprich ['saineks], eine Kombination aus "science" und "next generation" - bietet als Onlinemagazin seit 1998 einen umfassenden Einblick in die Welt des Wissens und der Wissenschaft. Mit einem breiten Mix aus News, Trends, Ergebnissen und Entwicklungen präsentiert scinexx.de anschaulich Informationen aus Forschung und Wissenschaft. 

Die Schwerpunktthemen liegen in den Bereichen Geowissenschaften, Biologie und Biotechnologie, Medizin, Astronomie, Physik, Technik sowie Energie- und Umweltforschung. Das Internetmagazin spricht alle wissbegierigen User an - ob in Beruf, Studium oder Freizeit.

scinexx wurde 1998 als Gemeinschaftsprojekt der MMCD NEW MEDIA GmbH in Düsseldorf und des Heidelberger Springer Verlags gegründet und ist heute Teil der Konradin Mediengruppe mit dem bekannten Magazin Bild der Wissenschaft sowie den Wissensangeboten: wissen.de,  wissenschaft.de,  scienceblogs.de,  natur.de und damals.de.

iPad

Mit dem iPad kannst Du E-Books im .epub oder .pdf Format abspielen. Das .epub ist dabei etwas komfortabler zu Nutzen, weil Du hier leicht Einfluß auf Schriftgrößen nehmen kannst und Du außerdem Zugriff auf viele nützliche Zusatzfunktionalitäten hast, die Dir Apple über die iBooks App bereitstellt.

Kindle

Für Dein Kindle kannst Du das .mobi Format oder das .pdf Format verwenden. Das .mobi ist dabei etwas komfortabler zu Nutzen, weil Du hier leicht Einfluß auf Schriftgrößen nehmen kannst und Du außerdem Zugriff auf viele nützliche Zusatzfunktionalitäten hast, die Dir Amazon über Dein Kindle Gerät bereitstellt.

Smartphones und Tablets

Für Dein Smartphone oder Dein Tablet gibt es zahlreiche Anbieter von Software, die Dir das Lesen von digitalen Büchern erlaubt. Suche einfach in den jeweiligen App Stores nach der für Dich passenden App.
Download
Für die Anzeige eines PDF benötigst Du den Adobe Acrobat Reader. Diesen kannst Du Dir hier kostenlos herunterladen.
Newsletter ..