Lego mit Lebensbausteinen – Was ist synthetische Biologie?

Lego mit Lebensbausteinen – Was ist synthetische Biologie?
Publiziert am: 18.09.2016
Preis: 3,49 Euro
Pay per PayPal

Ihre Legobausteine sind DNA-Basen, Proteine und RNA, ihre Bauwerke sind künstliche Gene und Zellen: Forscher auf dem Gebiet der synthetischen Biologie arbeiten daran, aus den Grundbausteinen des Lebens neue Organismen zu schaffen - oder bestehende so umzubauen, dass sie spezifischen Zwecken dienen. Dadurch, so die Hoffnung, eröffnen sich in Zukunft völlig neue Möglichkeiten der Anwendung. Pflanzen als Sprengstoffanzeiger, Algen, die Wasserstoff erzeugen und Mikroben, die Sondermüll beseitigen, Arzneimittel produzieren oder Krebszellen jagen - diese Errungenschaften soll die synthetische Biologie zukünftig bringen. Denn mit dem Instrumentarium dieser Technologie sollen, so hoffen die Forscher, zukünftig maßgeschneiderte Zellen und Lebewesen produziert werden können.  Noch ist man weit davon entfernt, das Inventar der Natur komplett umkrempeln zu können. Zu komplex ist die Zellmaschinerie, um bisher auf das Kopieren bewährter Gene und Sequenzen verzichten zu können. Aber immerhin: Die erste Bakterienzelle mit einem komplett künstlich hergestellten Genom gibt es bereits. Und auch schon erste zu Arzneimittelfabriken umfunktionierte Mikroben und Zellen, die als Biosensoren Sprengstoffe oder andere Stoffe anzeigen können.  Was diese in den Labors der Forscher zusammengebastelten Lebewesen für die Umwelt und Natur bedeuten, welche Risiken mit ihnen verbunden sind, ist bisher kaum bekannt und erforscht. Mit der Weiterentwicklung der Technologie aber - damit rechnen auch die Forscher - könnten sich hier völlig neue ethische Fragen und Sicherheitsprobleme ergeben.

scinexx.de - Das Wissensmagazin

scinexx® - sprich ['saineks], eine Kombination aus "science" und "next generation" - bietet als Onlinemagazin seit 1998 einen umfassenden Einblick in die Welt des Wissens und der Wissenschaft. Mit einem breiten Mix aus News, Trends, Ergebnissen und Entwicklungen präsentiert scinexx.de anschaulich Informationen aus Forschung und Wissenschaft. 

Die Schwerpunktthemen liegen in den Bereichen Geowissenschaften, Biologie und Biotechnologie, Medizin, Astronomie, Physik, Technik sowie Energie- und Umweltforschung. Das Internetmagazin spricht alle wissbegierigen User an - ob in Beruf, Studium oder Freizeit.

scinexx wurde 1998 als Gemeinschaftsprojekt der MMCD NEW MEDIA GmbH in Düsseldorf und des Heidelberger Springer Verlags gegründet und ist heute Teil der Konradin Mediengruppe mit dem bekannten Magazin Bild der Wissenschaft sowie den Wissensangeboten: wissen.de,  wissenschaft.de,  scienceblogs.de,  natur.de und damals.de.

iPad

Mit dem iPad kannst Du E-Books im .epub oder .pdf Format abspielen. Das .epub ist dabei etwas komfortabler zu Nutzen, weil Du hier leicht Einfluß auf Schriftgrößen nehmen kannst und Du außerdem Zugriff auf viele nützliche Zusatzfunktionalitäten hast, die Dir Apple über die iBooks App bereitstellt.

Kindle

Für Dein Kindle kannst Du das .mobi Format oder das .pdf Format verwenden. Das .mobi ist dabei etwas komfortabler zu Nutzen, weil Du hier leicht Einfluß auf Schriftgrößen nehmen kannst und Du außerdem Zugriff auf viele nützliche Zusatzfunktionalitäten hast, die Dir Amazon über Dein Kindle Gerät bereitstellt.

Smartphones und Tablets

Für Dein Smartphone oder Dein Tablet gibt es zahlreiche Anbieter von Software, die Dir das Lesen von digitalen Büchern erlaubt. Suche einfach in den jeweiligen App Stores nach der für Dich passenden App.
Download
Für die Anzeige eines PDF benötigst Du den Adobe Acrobat Reader. Diesen kannst Du Dir hier kostenlos herunterladen.
Newsletter ..