Rückkehr zum Mond: Neuer Run auf den Erdtrabanten

Rückkehr zum Mond: Neuer Run auf den Erdtrabanten
Publiziert am: 04.08.2016
Preis: 3,49 Euro
Pay per PayPal

Mehr als 30 Jahre lang hatte der Erdtrabant seine Ruhe, zog in majestätischer Einsamkeit seine Bahn. Doch damit ist es jetzt vorbei. Denn der nächste Wettlauf zum Mond ist bereits eingeläutet. Die USA, aber auch China, Russland und die Europäische Union wollen schon im nächsten Jahrzehnt wieder Astronauten zum Erdbegleiter schicken.  Nach jahrzehntelanger Pause, in der sich die bemannte Raumfahrt auf die Erdumlaufbahn beschränkte und alle weiteren Erkundungen allenfalls durch unbemannte Raumsonden abgedeckt wurden, tut sich was. Plötzlich herrscht Aufbruchstimmung. In den Raumfahrtagenturen werden Budgets umgeschichtet, Konzepte geschmiedet und lange eingemottete Pläne hervorgeholt. Denn es geht wieder zum Mond. Diesmal allerdings geht es weniger um Ruhm und Ehre wie beim ersten „Space-Race“, sondern ums Geschäft. Denn auf dem Erdtrabanten, aber auch auf anderen Himmelskörpern, locken Bodenschätze und andere kommerzielle Nutzungsmöglichkeiten. Und wer bei der Technologieentwicklung die Nase vorn hat, könnte sich langfristig eine gute Position im Rennen um die kosmischen Ressourcen sichern. Nahezu alle großen Raumfahrtnationen – und auch Deutschland – haben angekündigt oder sind bereits dabei, neue Mondprogramme durchzuführen. Zunächst mit unbemannten Sonden und Robotermissionen, später dann mit Astronauten und sogar dauerhaften Mondbasen planen sie die Rückkehr zum Erdtrabanten.

scinexx.de - Das Wissensmagazin

scinexx® - sprich ['saineks], eine Kombination aus "science" und "next generation" - bietet als Onlinemagazin seit 1998 einen umfassenden Einblick in die Welt des Wissens und der Wissenschaft. Mit einem breiten Mix aus News, Trends, Ergebnissen und Entwicklungen präsentiert scinexx.de anschaulich Informationen aus Forschung und Wissenschaft. 

Die Schwerpunktthemen liegen in den Bereichen Geowissenschaften, Biologie und Biotechnologie, Medizin, Astronomie, Physik, Technik sowie Energie- und Umweltforschung. Das Internetmagazin spricht alle wissbegierigen User an - ob in Beruf, Studium oder Freizeit.

scinexx wurde 1998 als Gemeinschaftsprojekt der MMCD NEW MEDIA GmbH in Düsseldorf und des Heidelberger Springer Verlags gegründet und ist heute Teil der Konradin Mediengruppe mit dem bekannten Magazin Bild der Wissenschaft sowie den Wissensangeboten: wissen.de,  wissenschaft.de,  scienceblogs.de,  natur.de und damals.de.

iPad

Mit dem iPad kannst Du E-Books im .epub oder .pdf Format abspielen. Das .epub ist dabei etwas komfortabler zu Nutzen, weil Du hier leicht Einfluß auf Schriftgrößen nehmen kannst und Du außerdem Zugriff auf viele nützliche Zusatzfunktionalitäten hast, die Dir Apple über die iBooks App bereitstellt.

Kindle

Für Dein Kindle kannst Du das .mobi Format oder das .pdf Format verwenden. Das .mobi ist dabei etwas komfortabler zu Nutzen, weil Du hier leicht Einfluß auf Schriftgrößen nehmen kannst und Du außerdem Zugriff auf viele nützliche Zusatzfunktionalitäten hast, die Dir Amazon über Dein Kindle Gerät bereitstellt.

Smartphones und Tablets

Für Dein Smartphone oder Dein Tablet gibt es zahlreiche Anbieter von Software, die Dir das Lesen von digitalen Büchern erlaubt. Suche einfach in den jeweiligen App Stores nach der für Dich passenden App.
Download
Für die Anzeige eines PDF benötigst Du den Adobe Acrobat Reader. Diesen kannst Du Dir hier kostenlos herunterladen.
Newsletter ..